08.09.2016, 09:21 Uhr

Eine großartige Stimmung

Ein sicherer Rückhalt: Oberwölz-Torhüter Philipp Lintschinger bot eine starke Leistung im emotionalen Bezirksderby. (Foto: swidi)

Ein kampfbetontes Derby: Mannschaft von Trainer Roland Wallner ging als
Sieger vom Platz.

SV Oberwölz - TUS St. Peter a. K. 3:1 (2:0)


Dieses Derby entpuppt sich wieder als Publikumsmagnet: Rund 650 Besucher pilgern in das Oberwölzer Birkenstadion und sehen ein kampfbetontes Spiel bei großartiger Stimmung.

Oberwölzer Blitzstart


In der 7. Minute schalten die Hausherren nach Ballgewinn schnell um, spielen über die Seite und Kapitän Mario Plattner köpfelt nach einer Maßflanke von Andreas Heit zur Führung ein.

In der 13. Minute kommt Thomas Heit nach einem Stellungsfehler der St. Peterer Verteidigungsreihe zu einer Eins-gegen-Eins-Situation, lässt Gästegoalie Stefan Kobald keine Chance und schließt souverän ab.

Bis zur Pause hat das Team mit Heimvorteil den Gegner ohne nennenswerte Höhepunkte gut im Griff.


Vorentscheidung durch Thomas Heit


In der zweiten Hälfte agieren die Wölzer intelligent und mit Nachdruck. In der 53. Min. wird Thomas Heit durch die Mitte ideal freigespielt und er erhöht mit Volleyschuss und Saisontreffer Nr. 6 auf 3:0.

Eine Minute später trifft Markus Heit nach einem schönen Konter der Hausherren nur die Stange.


Ehrentor durch Franz Stocker


Im Gegenzug wird den Gästen ein Elfmeter zugesprochen, den Franz Stocker sicher verwerten kann. In der Schlussphase verhindert erneut die Torstange einen Treffer von Markus Heit.

Die Hausherren spielen die Begegnung kontrolliert zu Ende - Oberwölz-Torhüter Philipp Lintschinger kann sich bei zwei Gelegenheiten der Gäste mit toller Abwehr auszeichnen - und feiern nach dem Sieg gegen Schöder auch im zweiten Lokalderby einen verdienten Erfolg.
0