18.10.2017, 16:00 Uhr

Einen Kantersieg gefeiert

Markus Kocher (rechts) bot eine solide Leistung und trug sich beim Trefferreigen in die Unzmarkter Torschützenliste ein. (Foto: KK)

Unzmarkt nutzt Gunst der Stunde und zündet gegen ersatzgeschwächte Obdacher ein Tor-Feuerwerk.

„Enlightco“ Unzmarkt – FC Obdach 8:3 (4:2)

Vor dem Anpfiff sind die Fronten ganz klar abgesteckt: Unzmarkt ist seit drei Runden ohne Niederlage und mit viel Selbstvertrauen auf Sieg programmiert; Obdach mit einer Rumpftruppe ist darauf bedacht, die Niederlage in Grenzen zu halten.

Fans kommen auf ihre Rechnung

Es entwickelt sich eine über die gesamte Spielzeit gesehen eher einseitige Partie, bei der die Zuschauer mit elf Treffern voll auf die Rechnung kommen. Obdach kann nur in der ersten halben Stunde noch gut dagegenhalten.

Obdacher Doppelschlag durch Bauer

Kapitän Hannes Loderer bringt die Hausherren mit einem Elfmeter in der 9. Minute in Führung. Die Gäste haben durch Denis Talic (11.) eine Riesenchance, gehen durch einen Doppelschlag von Stürmer Michael Bauer mit seinen Toren in der 13. und 23. Minute sogar in Führung.
Bei einem Hochkaräter von Istvan Kovacs (29.) kann sich Unzmarkt-Keeper Robert Reinwald auszeichnen und vermeidet mit tollem Reflex einen Gegentreffer. Damit hat Obdach das Pulver verschossen und die Mannschaft von Unzmarkt-Trainer Daniel Reiter nimmt das Zepter in die Hand.

Abwehrschnitzer ausgenützt

Der junge Markus Kocher ist diesmal wieder als Stürmer im Einsatz, macht seine Sache sehr gut und krönt seine Leistung mit dem Ausgleichstreffer nach einer halben Stunde. Arge Schnitzer in der Abwehr nutzen Markus Zmugg (43.) und Kevin Klicnik (44.) zur 4:2-Pausenführung kaltblütig aus.

Gästeteam kommt unter die Räder

Nach Seitenwechsel muss Obdach der mangelnden Routine und Leistung einiger Akteure Tribut zollen und kommt arg unter die Räder. Raphael Trattner (50. Minute) erhöht mit einem Schuss ins lange Eck auf 5:2 und Markus Zmugg (59. Minute) macht das halbe Dutzend voll.
In der Schlussphase kann sich Innenverteidiger Manuel Schnalzer (72., Kopfball nach Trattner-Corner) und in der 88. Minute nach einer Flanke von Andreas Sperl auch als Torschütze feiern lassen. Der Treffer von Denis Talic ist für die enttäuschten Obdacher nur mehr Resultatskosmetik.
Unzmarkt freut sich über den zweiten vollen Erfolg und in den ausstehenden drei Partien möchte man noch den einen oder anderen Punkt auf dem Konto verbuchen.

Stimmen zum Spiel

Markus Zmugg, SV Unzmarkt: „Die Mannschaft hat eine kämpferisch und spielerisch gute Leistung geboten und wir hoffen, dass der Aufwärtstrend anhält.“

Siegfried Richter,
Sektionsleiter FC Obdach: „Wir mussten heute acht Leute vorgeben. Die Einstellung der Mannschaft hat nicht gepasst und wir sind natürlich enttäuscht“.
0