10.02.2017, 10:39 Uhr

Enzinger will den Hattrick

Fritz Enzinger führte Porsche zum Erfolg. Foto: Porsche

Porsche-Teamchef Fritz Enzinger kämpft auch heuer um alle Titel.

OBERWÖLZ. Fritz Enzinger und Porsche haben in den letzten beiden Jahren in der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft so ziemlich alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Darunter zweimal den Fahrer- sowie den Konstrukteurstitel und die prestigeträchtigen 24 Stunden von Le Mans. Nach einem wohlverdienten Heimaturlaub in Oberwölz und am Lachtal richtet der Porsche-Teamchef nun den Fokus auf die neue Saison.

Titelverteidiger

Als Titelverteidiger tragen die beiden Porsche 919 Hybrid heuer die Startnummern 1 und 2. Damit sollen die Erfolge der letzten Jahre prolongiert werden. „Wir wollen den Hattrick“, gibt Enzinger das Ziel vor. „Jedes einzelne der neun Langstreckenrennen ist eine Herausforderung. Standfestigkeit ist die Basis dafür“, sagt der Oberwölzer. Die Weiterentwicklung des Porsche Hybrid wird Ende März bei Testfahrten in Monza vorgestellt. Nach dem Abschied von Audi ist Toyota heuer der größte Konkurrent für das Porsche-Team.

Heimatbesuch

Das ersten Duell steigt heuer am 16. April beim 6-Stunden-Rennen in Silverstone. Weitere Stationen sind Spa, der Nürburgring, Mexiko City, Austin, Fuji, Shanghai und Bahrain. Die berüchtigten 24 Stunden von Le Mans werden am 17. und 18. Juni gefahren. Danach dürfte sich für Enzinger wieder ein Abstecher zur Formel 1 nach Spielberg ausgehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.