14.08.2016, 14:45 Uhr

MotoGP: Ducati-Doppelsieg in Spielberg

Die beiden Ducati fuhren vorne weg. Foto: ripu

Iannone vor Dovizioso, Superstar Valentino Rossi auf dem vierten Platz.

SPIELBERG. Vor rund 100.000 Zuschauern am Red Bull Ring holte sich Ducati nach 100 sieglosen Rennen den Doppel-Triumph beim Motorrad-Grand Prix von Österreich. Andrea Iannone siegte vor seinem Teamkollegen Andrea Dovizioso. Es ist ein Favoritensieg: Die Ducati haben aufgrund ihres hohen Topspeeds bereits das gesamte Wochenende über in Spielberg dominiert.

Blech für den Doktor

Superstar und Fanliebling Valentino Rossi hatte diese Dominanz in der Qualifikation noch sprengen können. Beim Rennen selbst war der "Doktor" schließlich chancenlos und musste sich mit Platz 4 hinter Jorge Lorenzo begnügen. WM-Leader Marc Marquez landete auf Rang 5.

Hymne mit Töchtern

Das Rennen am Sonntag ließen sich auch einige prominente Gäste nicht entgehen. Neben den ehemaligen Formel 1-Piloten Gerhard Berger und Mark Webber waren auch die Motorrad-Legenden Mick Doohan und Casey Stoner dabei. Traditionell stark in Spielberg vertreten ist das Wintersportlager: Diesmal wurden Marcel Hirscher, Thomas Morgenstern, Andi Goldberger, Matthias Mayer und Hans Knauß gesichtet. Für die Nationalhymne war Hubert von Goisern zuständig - er ließ auch die Töchter nicht aus. Volks-Rock´n´Roller Andreas Gabalier blieb diesmal nur die Zuschauerrolle.

MotoGP kehrt 2017 zurück
Die skurrile Welt der MotoGP

Ergebnis

Grand Prix von Österreich
1. Andrea Iannone (ITA, Ducati)
2. Andrea Dovizioso (ITA, Ducati)
3. Jorge Lorenzo (SPA, Yamaha)
4. Valentino Rossi (ITA, Yamaha)
5. Marc Marquez (SPA, Honda)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.