11.10.2017, 16:10 Uhr

Mühsamer Dreipunkter

Das schönste Tor des Spieles: Christian Popatnig scort Backhand nach einem Idealpass von Michal Dudas zur 2:1-Führung für den EVZ. (Foto: Gröbl)

Rattlesnakes waren zäher als erwartet - EVZ-Löwen mühten sich zu einem hart erkämpften Sieg.

Eliteliga. EVZ Murtal Lions - Rattlesnakes Hart 4:2 (0:0, 2:1, 2:1).

Der Ausfall von sieben Stammkräften darf nur bedingt als Ausrede für die doch dürftige Leistung der EVZ-Löwen gelten.

Kein Rezept gefunden

Die Cracks fanden gegen defensiv eingestellte Klapperschlangen lange kein Rezept, passten sich mit Fortdauer dem Tempo und der Spielweise der Truppe aus Hart an.

Führungstor durch Scherngell

Nach einem torlosen ersten Drittel, wobei die Zeltweger noch Glück hatten, kurz vor der ersten Sirene nicht in Rückstand geraten zu sein - die Latte verhinderte einen Gegentreffer - schien Christoph Scherngell nach Assist von Marco Saria mit dem 1:0 den Bann gebrochen zu haben. Doch die Snakes schlugen postwendend zurück, Moser bezwang EVZ-Torhüter Nico Herzl mit einem platzierten Schuss zum 1:1. Herzl war als Ersatz für Stammtorhüter Brenkusch ein sicherer Rückhalt.

Sehenswertes Tor in Unterzahl

Mit dem Tor des Spieles brachte Christian Popatnig die Löwen in Unterzahl wieder in Front: Nach idealer Vorarbeit von Michal Dudas ließ Popatnig mit einem Rückhand-Schlenzer unter die Latte Snakes-Torhüter von Guggenberg keine Abwehrmöglichkeit, 2:1.

Kalte Dusche für die Löwen

Die Snakes hielten mit ihren begrenzten spielerischen Mitteln dagegen, da im Zeltweger Lager der nötige Nachdruck und auch die Leidenschaft fehlten. So folgte in Minute 49 die kalte Dusche aus EVZ-Sicht, als Weihs allein vor Goalie Herzl zum 2:2 erfolgreich war.

Schäuferl nachgelegt

Ein Weckruf für die Murtal Lions. Der Einserblock machte wenig später ernst, Robert Koller sorgte nach Assist von Scherngell für die neuerliche Zeltweger Führung, 3:2. Für den Schlusspunkt war Marco Herzl zuständig, er traf aus kurzer Distanz zum letztlich glanzlosen 4:2-Endstand.

Weiters spielten: Graz 99ers Juniors - Kapfenberg 2:7; ATSE Graz - Weiz/Hartberg 6:1.

Auswärtsspiel in Weiz

In der nächsten Runde gastieren die EVZ Murtal Lions am Samstag, 14. Oktober, bei der Spielgemeinschaft Weiz/Hartberg. Gegen die bislang noch punktelosen Oststeirer ist der nächste volle Erfolg eingeplant, allerdings muss auf jeden Fall eine Leistungssteigerung her.
0