11.05.2018, 09:36 Uhr

Oberliga Nord: Obdach macht es spannend

Torschütze Andreas Kreuzer jubelt, Knittelfeld ist angeschlagen. Foto: ripu

Knittelfeld muss gegen den Angstgegner erneut eine Niederlage einstecken.

ESV Knittelfeld - FC Obdach 1:2 (0:2). Knittelfeld hat bereits seit drei Jahren nicht gegen den FCO gewinnen können - dabei bleibt es vorerst auch. Die Zirbenländer brennen mit dem magischen Dreieck um Stefan Schwendinger, Bernard Stjepanovic und Istvan Kovacs gleich in der ersten Hälfte ein Feuerwerk ab und lassen den Hausherren kaum Zeit zum Verschnaufen.

Vorsprung

Kovacs und Andreas Kreuzer stellen gegen die ersatzgeschwächten Knittelfelder bereits nach 20 Minuten auf 0:2. Der Vorsprung hätte allerdings weit höher ausfallen können. Allein Torjäger Denis Talic tauchte dreimal alleine vor Goalie Michael Kautschitz auf, traf dabei aber nur Stange, Latte oder den exzellent agierenden Knittelfeld-Tormann.

Spannung

Aufgrund der mangelnden Chancenverwertung machen sich die Gäste selbst das Leben schwer und die Eisenbahner werden in der zweiten Spielhälfte zunehmend stärker. Nach dem 1:2 durch Michael Platzer kommt wieder Spannung auf, auch weil der FCO weiterhin sein Visier schlecht eingestellt hat. Spätestens nach dem Ausschluss von Mario Mucek kurz vor Spielende ist der Obdach-Sieg aber besiegelt. Der FCO ist damit in der Tabelle bis auf einen Punkt an Knittelfeld herangerückt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.