13.06.2018, 16:00 Uhr

Offener Schlagabtausch geht an den Vizemeister

Niklas Blauensteiner erzielte sein erstes Unterliga-Tor.

Verjüngtes Fohnsdorfer Team strauchelt in der Schlussphase.

Unterliga Nord B.

Rapid Kapfenberg - Therme Aqualux Fohnsdorf 4:2 (0:1)

Beide Teams können ohne jeglichen Druck das letzte Saisonspiel bestreiten.

Premierentor für Blauensteiner

In der 28. Minute wird Niklas Blauensteiner ideal freigespielt, der 15-jährige Youngster behält die Nerven und trifft überlegt zum 0:1 ins lange Eck.
Die Führung der ersatzgeschwächten Fohnsdorfer hält bis zur 63. Minute, bis Staber mit einem Weitschuss zum 1:1 erfolgreich ist.

Abgefälschter Schuss leitet Wende ein

Zehn Minuten vor Schluss wird ein Schuss von Jezovita unhaltbar für Torhüter Felicijan abgefälscht und schlägt zur 2:1-Führung ein. Zwei Minuten später scheint das Spiel entschieden, einen Graschi-Schuss lenkt Selmir Bakic ins eigene Netz ab, 3:1.

Anschlusstreffer von Tscharre

Noch einmal bäumen sich die Gäste auf, Kevin Tscharre reagiert nach einer zu kurzen Abwehr von Kapfenberg-Torhüter Thonhofer am schnellsten und staubt zum 3:2 ab.

Strafstoß besiegelt die Niederlage

In der 90. Minute fällt die endgültige Entscheidung zugunsten der Hausherren. Nach einem Foul von Hamedovic im Strafraum gibt es Strafstoß für die Kapfenberger, Hernaus lässt sich diese Chance nicht entgehen und fixiert vom Elfmeterpunkt den 4:2-Endstand.
Fohnsdorf beendet die Meisterschaft auf Rang sieben, Rapid Kapfenberg sichert sich noch den Vizemeistertitel.
0