08.11.2017, 18:00 Uhr

„Start frei“ für die alpine Skirennsportsaison

Die Verantwortlichen und die Ehrengäste blicken mit Vorfreude und Optimismus in Richtung kommender Rennsaison 2017/2018. (Foto: Taucher)

Schibezirk IV - Oberes Murtal blickt der
neuen Skirennsportsaison optimistisch
entgegen.

MURTAL/MURAU. Unzählige Vereinsvertreter, Kampfrichter, Nachwuchsrennläufer, Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Schule und Sport sowie Sponsoren wohnten der Bezirkssitzung des Skibezirkes IV-Oberes Murtal bei.

Rahmenbedingungen vorgestellt und diskutiert

Dabei wurden unter der Regie von Bezirksreferent Vizepräsident Gottfried Lintschinger im Gasthof Stocker in Furth rechtzeitig mit den ersten Schneeflocken die Rahmenbedingungen für die kommende Rennsaison vorgestellt und diskutiert.
Der Skibezirk IV-Oberes Murtal umfasst aktuell 25 Vereine, wobei rund ein Dutzend davon aktiv am Renngeschehen teilnimmt.

Rennsaison startet am 16. Dezember in Schladming

Bezirksreferent Lintschinger ging in seinen Ausführungen noch einmal kurz auf die letzte Rennsaison ein und machte einen ausführlichen Ausblick auf die Wintersaison 2017/2018, die mit einem vorverlegten Schülercup-Rennen bereits am 16. Dezember in Schladming los legt. Der Raiffeisen-Bezirkscup startet am 3. Jänner mit einem Riesentorlauf in St. Lambrecht und wird mit dem siebenten Rennen am 17. März am Lachtal (Profi-RTL) abgeschlossen.

Schmidhofer und Siebenhofer als Aushängeschilder

Im Mittelpunkt des Interesses standen auch die Kaderbekanntgaben auf Bezirks-, Landes- und ÖSV-Ebene. Mit Stolz teilte Lintschinger mit, dass der Skibezirk auf höchster Ebene im Österreichischen Skiverband durch Nici Schmidhofer (Union Oberwölz-Lachtal), Ramona Siebenhofer (USV Krakauebene), beide ÖSV-Nationalteam, Michaela Heider und Stefan Babinsky (beide SV Skiclub Gaal) und ÖSV-B-Kader stark vertreten ist. In diesem Zusammenhang erwähnte der Bezirksreferent auch die ÖSV-Vertreter im Skicross-Nationalteam Katrin Ofner (UNSC Kobenz) und Sandro Siebenhofer (USV Krakauebene) sowie ÖSV-Nationalteam-Skibergsteiger Armin Höfl (USV Krakauebene).
Im Steirischen Skiverband gibt es auf Kinder- und Schüler-ebene aktuell 17 Zukunftshoffnungen aus dem Skibezirk.
Drei Murtaler scheinen im steirischen Landeskader auf. Der aktuelle Bezirkskader umfasst 29 Mädels und Burschen aus den Altersklassen U 11 bis U 16.

Gottfried Lintschinger war erfreut

„Unser Skibezirk hat nicht nur Spitzenläufer, sondern angeführt von Sepp Brunner, Burkhard Schaffer und Walter Hubmann, auch erfolgreiche und prominente Trainer im ÖSV und bei ausländischen Skiverbänden. Unsere aktiven Vereine verstehen es auch für perfekte nationale und internationale Renndurchführungen auf unseren Skibergen zu sorgen“, freute und bedankte sich Lintschinger auch in dieser Hinsicht. Sein Dank galt auch den beiden Bezirkstrainern Gottfried Wolfsberger und Hermann Eichberger sowie für die ausgezeichnete Arbeit in den regionalen NMS-Leistungszentren Seckau, Mur-au und Obdach.
Abschließend bedankte sich Lintschinger auch für die gute Zusammenarbeit und Kooperationen mit allen Sportgeschäften.

Statistische Einblicke

Der sportliche Leiter Ski Alpin im Steirischen Landesverband und Bezirkstrainer Gottfried Wolfsberger gab positive statistische Einblicke in die Entwicklung der Steirischen Kinderrennen der letzten Saisonen und brachte seine Freude zum Ausdruck, dass man beim Steirischen Skiverband mit der Aufnahme von Ex-Spitzenläufer Klaus Kröll als Jugendkoordinator ein wichtiges Zeichen gesetzt hat.

Skiberge mit Sponsoring

Skiberge-Vorsitzender Karl Fussi hat auch nach der Neuaufstellung der Skiberge, die jetzt als „Mur-Mürz Top-Skipass“ zusammengefasst sind (Turracher Höhe, Kreischberg, Grebenzen, Lachtal, Gaal, Obdach, Salzstiegl, Präbichl und Stuhleck) wiederum Förderungen für den Skirennsportnachwuchs zugesagt. Zur Trainerriege meinte Fussi: „Für alle Bezirkskadermitglieder und Trainer in den betroffenen Skibezirken gibt es pro Saisonkarte einen Förderbetrag in Höhe von 80 Euro.“

Kadermitglieder Schibezirk IV - Oberes Murtal

Steirischer Kinderkader
Elena Heiling
Valentina Mühlthaler
Verena Pamperer
Peter Wirnsberger (alle U 11),

Livia Matzi
Melanie Kidl,
Valentina Würger
Mika Brunner
Paul Fussi (alle U 12).

Steirischer Schülerkader
Julia Bauer, Viktoria Gruber, Benjamin Rath (alle U 13),
Sarah Stelzer, Lukas Matzi (beide U 14),
Elias Gmeinbauer, Martin Zechner (beide U 15),
Laura Steinwidder (U 16).

Steirischer Landeskader
Milena Leitner, Stefan Eichberger, Andreas Meklau.
0