09.11.2016, 14:33 Uhr

Stocksport Kulm setzte sich durch

Das Siegerteam „Stocksport Kulm“ mit Christian Pichler, Gudrun Unterweger, Erwin Unterweger, Monika Strasser (Mitte) mit den Turnierverantwortlichen und Johann Koller (Obmann ESR Wölzertal, 2. v. r.). (Foto: Horn)

Servus-Alpenpokal-Bezirksausscheidung: Team „Stocksport Kulm“ beim Landesfinale in Graz dabei.

OBERWÖLZ. Für den Bezirk Murau wurde die Ausscheidung für den diesjährigen Servus-Alpenpokal der Eisstockschützen in der Freizeithalle in Oberwölz vom ESR Wölzertal durchgeführt.

Sieben Mannschaften nahmen an dieser Ausscheidung teil, um sich für die Landesentscheidung in Graz zu qualifizieren.

Das Team ADEG Hörbiger 1 mit Moar Josef Wieser, Harald Schwaiger, Raimund Schwaiger und Hubert Reif, die als Vorjahressieger in der Ausscheidung auch als Favoriten für den heurigen Sieg galten, erreichten 122 Punkte.

Team „Stocksport Kulm" am zielsichersten

Die Mannschaft „Stocksport Kulm“ mit Christian Pichler, Erwin Unterweger, Gudrun Unterweger und Monika Strasser hatte zwar im vierten Durchgang mit zwei Punkten einen leichten „Umfaller“, konnte aber in den übrigen Durchgängen punkten und erreichten 126 Punkte, was schließlich den Tagessieg und den Aufstieg für die Landesentscheidung am 11. Dezember in Graz-Seiersberg bedeutete.

Den dritten Platz holte sich das Team ADEG Hörbiger 3 mit Christian Schwaiger, Franz Schurl, Manfred Spreitzer und Patrik Janisch mit 102 Punkten.

Rang vier belegten Helga Leitner, Maria Tragner, Peter Tragner und Matthias Mang als Team ADEG Hörbiger 4 und 86 Punkten vor dem Damenteam ADEG Hörbiger 2 mit Waltraud Holzer, Maria Tonzer, Anni Schlojer und Rosi Prieler, das 76 Punke erreichen konnte.

Erdbau Ritzinger aus Mariahof mit den Schützen Arnold Ritzinger, Ewald Griesser, Dietmar Ranninger und Christian Schäfer kam auf 68 Punkte.

Mit 36 Punkten landete die Mannschaft Gottfried Leitner, Roland Wurzer, Gerd Hoppe und Rene Spreitzer als Team „Hexenstüberl“ am 7. Platz.


Von Walter Horn
0