25.01.2018, 13:30 Uhr

Und jetzt wartet die Staatsmeisterschaft

Christian Maier: Ab heuer ist er für das KTM-Team Walzer in der Motocross-Staatsmeisterschaft am Start. (Foto: Ainerdinger)

Der 20-jährige Neueinsteiger im KTM-Team Walzer kommt mit schöner Erfolgs-Liste.

UNZMARKT. Die Motorsportbegeisterung wurde Christian Maier in die Wiege gelegt. Kein Wunder. Papa Florian Maier war in den 70er-Jahren ein bekannter Murtaler Tuner und in seinem MRST-Motorrennsportteam Maier fuhr z. B. auch der spätere MC-Staatsmeister Franz Egger, an meinem damaligen Slalom-NSU prangte der MRST-Aufkleber.

Mit vier Jahren im Garten „geglüht"

Mit zarten vier Jahren glühte Christian Maier durch den elterlichen Garten in Unzmarkt. Holte sich 2003 den zweiten Platz der Mini-Kids im Kärntner Taferner Motorsport Cross-Cup. 2006 siegte er auf einer 50er im „Hot For Fight“ der Champion EMV Motocross Supercup-Klasse in Flattach.

Erfolge stellten sich ein

Schon damals trainierte Chris intensiv, fuhr 65-ccm-Rennen, wurde nebenbei Steirischer Judo-Meister. Nach schönen Erfolgen in der 85er-Klasse gab es 2011 den 1. Platz bei den Steir. Snowboard-Schülermeisterschaften, bei den EMV Murtal MX Open holte er sich den Youngster-Meistertitel.
Wie viele Fahrten zu den MotoCross- und Judo-Trainingseinsätzen, zu Wettbewerben und Rennen Papa Florian und Mutti Christa da hinter den Kulissen absolvierten, ist rekordverdächtig.

Youngster-Europameister

2012 gab es z. B. beim Chilli-X-Cup MX2 einen zweiten Platz, punktegleich mit dem Erstplatzierten. 2013 wurde Christian Maier, der damals von Robert Kocsil vom Judenburger Chilli-X unterstützt wurde, Youngster-Europameister beim ECC-Finale Launsdorf. Auch auf der Murauer ÖM-Strecke Buckelhube gab es einen 1. Platz. Weitere Gesamtsiege erkämpfte er 2014 in der Motocross-Championship MX-Trophy in der MX Profi-Klasse, 2015 in der ACC-XC-Expert, 2016 in der Enduro Trophy-Klasse Junior und 2017 wurde er in der Profi-Klasse im Kärnten-Cup souverän Gesamtsieger.

KTM-Chef Bernhard Walzer rief

Kein Wunder, dass ihn Bernhard Walzer ab 2018 in das KTM-Team Walzer geholt hat.
Christian Maier, der sich beruflich für das Bundesheer entschieden hat und nach etlichen Ausbildungen jetzt als Unteroffizier im Fliegerhorst Zeltweg bei der Wach-, Sicherungs- und Ausbildungskompanie tätig ist:

Start bei der Motocross-Staatsmeisterschaft

„Ich werde heuer für das Team KTM Walzer bei der Motocross-Staatsmeisterschaft in der Klasse MX2 an den Start gehen. Für mich ist es das erste Jahr in der Österr. Staatsmeisterschaft!“ Für Chris, der eisern meist sechs Tage in der Woche im Physikalischen Ambulatorium in Judenburg trainiert, ist Kondition eine Erfolgs-Voraussetzung. Er hat ein Ziel: „Ich würde mich über eine Top 10- Platzierung in der Gesamtwertung sehr freuen!“ Dass er auf seiner schnellen KTM 250 SX-F Baujahr 2018 die Konkurrenz möglichst hinter sich haben will, liegt in seinem Naturell.

Autor: Hans Georg Ainerdinger
0