31.05.2017, 15:10 Uhr

Voll auf Meisterkurs

Neumarkt-Goalgetter Daniel Meier war von Spielberg letztendlich nicht in den Griff zu bekommen. (Foto: ripu)

Zwei Runden vor Saisonschluss ist die Neumarkter Truppe unter Trainer Sterner voll auf Titelkurs.

TUS Spielberg - TSV Neumarkt 0:3 (0:1)

Zuletzt hat Neumarkt nach einer bislang starken Saison zu schwächeln begonnen. Nach der Niederlage gegen den direkten Konkurrenten aus Pöls standen die Sterner-Mannen in Spielberg gehörig unter Druck. Die Heimischen, die sich von der 0:9-Klatsche gegen St. Lorenzen gut erholt zeigen, fordern dem Tabellenführer alles ab.

Offener Schlagabtausch zu Beginn

Zu Beginn der Begegnung liefern sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Mit Fortdauer finden die Gäste etwas besser in die Partie, gehen in der 25. Minute in Führung. Nachdem Harding noch mit einem Stangenschuss scheitert, ist Straner zur Stelle und staubt zum 0:1 ab.
In Folge geben sich die Heimischen nach dem Gegentreffer noch nicht geschlagen. Philipp Kendlbacher findet die große Ausgleichschance vor, scheitert aber allein auf Torhüter Sitzmann zulaufend.

Goalgetter Meier macht alles klar

Zwanzig Minuten vor dem Schlusspfiff bauen die Gäste die Führung aus, sorgen somit für eine Vorentscheidung. Daniel Meier setzt sich im Dreikampf mit Falmir Milazimi und Torhüter Karner durch und erlöst den Leader mit dem 0:2. Nun spielen die Neumarkter den Sieg locker nach Hause, setzen in der 84. Minute aus einem Elfmeter durch Pressnitz noch einen weiteren Treffer zum 0:3-Endstand drauf.

Günstige Auslosung

Tabellenführer Neumarkt kann aus eigener Kraft im Heimspiel gegen Seckau und in der letzten Runde auswärts beim Schlusslicht Zeltweg KM II den Meistertitel und Unterliga-Aufstieg fixieren. Allerdings bleibt der FSC Pöls mit zwei Punkten Rückstand in Lauerstellung. Einen Umfaller dürfen sich Meier & Co. nicht leisten...
0