25.10.2016, 15:37 Uhr

ATB-Betriebsversammlung: Hoffen auf ein besseres Wirtschaftsjahr 2017

Fotos: Heinz Waldhuber -

Nach 2015 wird der Spielberger Elektromotorenerzeuger Austria Antriebstechnik auch im heurigen Jahr kein positives Ergebnis schreiben, kündigte Geschäftsführer Peter Kremer im Rahmen einer am Dienstag unter dem Vorsitz von BRV Michael Leitner abgehaltenen Betriebsversammlung an. Nach wie vor leide das Spielberger Unternehmen unter den Folgen der ATEC-Zeit des Industriellen Mirko Kovats. Damals war so gut wie nichts in den Ausbau des Standortes investiert worden, obwohl dies von Belegschaftsseite immer wieder nachdrücklich eingefordert wurde. Seit der ATB-Übernahme in den chinesischen Wolong-Besitz hätten sich die Bedingungen gebessert, doch sei man noch weit von den gewünschten Rahmenbedingungen entfernt, so BRV Michael Leitner: "Wir brauchen einen schlagkräftigen Vertrieb, neue zukunftsorientierte Produkte und vorallem eine Konzentration in den Bereichen Forschung und Entwicklung!" - Mehr dazu können Sie im Wirtschaftsteil der kommenden Ausgabe der Murtaler Zeitung lesen.
0
1 Kommentarausblenden
6
Markus Pfandl aus Leoben | 01.11.2016 | 18:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.