14.02.2018, 15:26 Uhr

Auch Arbeitnehmer müssen profitieren

Das Stimmungsbarometer in der Wirtschaft ist so gut wie schon lange nicht mehr. Hervorragende Aussichten und volle Auftragsbücher ziehen derzeit massive Investitionen nach sich. Vom kräftigen Wirtschaftswachstum profitiert wiederum der Arbeitsmarkt. Erfreulicherweise auch im gesamten Murtal. Viele Unternehmen schreiben hervorragende Ergebnisse. Das sollte sich auch im Börsel der Arbeitnehmer mit einem kräftigen Plus bemerkbar machen. Denn schließlich bilden die Leistungen der Mitarbeiter das Fundament für die guten Betriebsergebnisse. Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen sollten vor dem Hintergrund der günstigen Wirtschaftslage Kompromisse finden, mit denen beide Seiten gut leben können. Bei allem wirtschaftlichen Denken darf nicht vergessen werden, dass höhere Löhne der beste Treibstoff für Konsum sind. Wer mehr Geld im Taschl hat, kann auch mehr Geld ausgeben. Eine simple Logik. Nach wie vor nicht zufriedenstellend sind meiner Meinung nach die Rahmenbedingungen für Betriebsansiedelungen in ländlichen Regionen. Hier müssten von der Politik noch mehr Anreize geschaffen werden. Denn während die Industrie- und Gewerbezonen rund um die Ballungszentren aus allen Nähten platzen, gibt es am Land noch immer großen Nachholbedarf, was zum Teil an einer noch immer mangelnden Infrastruktur liegt. Trotz einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung kämpfen Landgemeinden noch immer mit der Abwanderung. Auch die Bezirkshauptstadt Judenburg ist wieder unter die 10.000-Einwohner-Grenze gerutscht. Das zieht negative finanzielle Folgen für die Stadt nach sich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.