02.09.2016, 00:00 Uhr

Große Ehre beim Jubiläum

Großes Jubiläum: Daumen nach oben für die Firmenchefs des Gewerbeparks Stadl-Murfeld.

Gewerbegebiet Stadl-Murfeld wurde 20 Jahre alt - Erich Moser wurde ausgezeichnet.

STADL. Sommerliches Paradewetter, flotte Blasmusik, gratis Essen und Trinken, Kinder-Hupfburg, politische Prominenz aus Bezirk und Land, außergewöhnlich viele Besucher - das war das Jubiläumsfest des Gewerbegebietes Stadl-Murfeld.
Den fulminanten Auftakt setzten die Kreischberg-Musikanten, die alle Register ihres außergewöhnlichen Könnens zogen - vor allem brillierten ihre Solisten.
Bürgermeister Johannes Rauter eröffnete mit Grußworten und entbot den jubilierenden Betrieben die besten Wünsche für die Zukunft. Vizebürgermeister Wolfgang Schlick, der den Festablauf moderierte, bat dann den Landtagsabgeordneten Max Lercher sowie die Landtagspräsidentin Bettina Vollath an das originelle Holz-Pult, galt es doch, Altbürgermeister Erich Moser zu ehren. Er war vor zwei Jahrzehnten mit seinem Gemeinderat der Initiator für die Gründung des Stadler Gewerbegebietes. Dafür und für viele in seiner jahrzehntelangen Tätigkeit als Kommunalpolitiker - davon 25 Jahre als Bürgermeister - realisierte Vorhaben gebühre ihm der Dank aller. Auch als Mitglied des Bundesrates konnte er immer wieder Akzente setzen für die Region „Oberes Murtal“.
Höhepunkt dieser Laudatio war die Verleihung der Victor-Adler-Plakette, der höchsten Auszeichnung der SPÖ, durch Vollath und Lercher.
Der Geehrte war sichtlich gerührt. In seine Dankesworte flocht er auch interessante Details zur Vorgeschichte der Gewerbegebiets-Gründung ein.
Namens der sieben Betriebe (Almdorf Bauträger GmbH, Bio Nahwärme, Möbel Edlinger-Kühr, Technik Heilmayer, Transporte Lettner, Metallbau Prodinger und Holz 100 Thoma) dankte Erwin Thoma der Gemeinde und allen Kunden.
Die einzelnen Firmen hatten Schautafeln aufgestellt, und das demnächst in Betrieb gehende, neue Heizwerk bot Führungen an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.