23.06.2017, 00:00 Uhr

Promotool verdoppelt Produktion

Auch bei Promotool Knittelfeld konnte der AK-Präsident zahlreiche Gespräche mit Mitarbeitern führen. Interessiert war er auch an der Technik. (Foto: Waldhuber)
Autor: Heinz Waldhuber




AK-Präsident Josef Pesserl wieder auf Besuchstour in Murtaler Betrieben.

MURTAL. Fünf Millionen Euro werde das Knittelfelder Unternehmen Promotool Formenbau GmbH 2018 in die Errichtung einer neuen 1.300 Quadratmeter großen Produktionshalle auf dem ehemaligen Trainingsgelände des Rot-Weiß-Platzes investieren. Volle Auftragsbücher und eine überaus positive Konjunkturlage machen dieses Projekt erforderlich, so Betriebsleiter Gerhard Reisner bei einem am vergangenen Mittwoch erfolgten Besuch des steirischen AK-Präsidenten Josef Pesserl. 2016 konnte man als bisher bes-tes Jahr in der Firmengeschichte verbuchen: „Alles deutet darauf hin, dass wir dieses Ergebnis im heurigen Geschäftsjahr noch toppen können“, so Reisner.

Mit der geplanten Investition, die auch die Anschaffung von 12 neuen Spritzgussmaschinen vorsieht, wird die bisherige Produktionsfläche mehr als verdoppelt. „Insgesamt werden damit auch 30 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen“, so Reisner bei einem Betriebsrundgang. Der Knittelfelder Formenbauer, der zu seinen Kunden Unternehmen aus der Automobil- und Medizinindustrie, aber auch aus dem Hygienebereich zählt und derzeit rund 60 Mitarbeiter beschäftigt, verbucht einen Jahresumsatz von rund 5,5 Millionen Euro.
Das Unternehmen, Teil der international tätigen Rudi Göbl-Gruppe mit 70 Millionen Euro Jahresumsatz und 600 Beschäftigten, investiert seit der Übernahme durch Franz und Frank Pichler - gebürtige Fohnsdorfer - permanent in neueste Werkzeugbau-Technologien und den Aufbau von Know-how im Unternehmen. Aufgrund der starken Nachfrage und der konsequenten Qualitätsausrichtung zählt das Unternehmen heute zu den österreich- und deutschlandweit führenden Spezialisten für Hochleistungswerkzeuge im Bereich Spritzguss & Druckguss.
Zweiter Besuchspunkt auf der Tour des steirischen AK-Präsidenten war die Knittelfelder Sgardelli Stahl- und Aluminiumbau GmbH, die sowohl in der Industriebranche und im Kommunalbereich als auch im privaten Baumarkt tätig ist. „Produktion und Belieferung erfolgen österreichweit“, berichtete Geschäftsführer Helmut Hammer. Das Unternehmen baut auf eine flexible, kundenorientierte Belieferung mit hohem Qualitätsniveau und soll den ständigen Ansprüchen des Marktes, speziell im Nischenbereich, durch rasche, kostengüns-tige und technisch hochwertige Lösungen - unter Einbindung der eigenen Umweltpolitik - gerecht werden. „Für unsere Produkte suchen wir ständig innovative Lösungen im gesamten Metallbau und verarbeiten dazu qualitativ hochwertige Materialien wie Stahl, Aluminium, Edelstahl und Glas“, so Hammer.

Weitere Besuchsstationen an diesem Tag waren das Kfz-Unternehmen Porsche Knittelfeld und das Einrichtungshaus Leiner in Judenburg, in denen Präsident Josef Pesserl – begleitet von AK-Außenstellenleiter Christian Schwaiger – ebenfalls zahlreiche Gespräche mit den Mitarbeitern führen konnte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.