17.03.2017, 00:00 Uhr

Schickhofer besuchte die KBG

LH-Stv. Michael Schickhofer mit Firmenchef Ernst Sattler. (Foto: Pfister)
Autor: Wolfgang Pfister

LH-Stv. Michael Schickhofer besuchte innovatives Unternehmen in Spielberg.

SPIELBERG. Nach einem Termin am Red Bull Ring hatte sich Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Michael Schickhofer mit seinen Begleitern bei der Firma KBG in Spielberg angemeldet. Dort wurde er von Firmenchef Ernst Sattler persönlich empfangen. Die KBG Kunststoff-Bearbeitungs Ges.m.b.H., deren Eigentümer und Geschäftsführer Ernst Sattler ist, zeichnet sich durch Qualität, Präzision und erstklassige Lieferperformance aus.

„Wenn Qualität in Perfektion hergestellt wird, muss ich dabei sein“, so Schickhofer, der das Unternehmen erstmals besucht hat.
Der junge Techniker David Weber zeichnet hier u. a. für Werkstoffprüfung, Planungen und Konstruktionen verantwortlich und gab gemeinsam mit seinem Chef einen kleinen Einblick in seinen umfangreichen Tätigkeitsbereich. Das erfolgreiche Unternehmen will weiter expandieren. Ernst Sattler zeigte Michael Schickhofer die Pläne. Schickhofer freute sich seinerseits, „dass die Standortentwicklung in der Region greift“, was sich auch in der Arbeitslosenstatistik spiegelt. Wichtig sei eine Fachkräfteausbildung im technischen Bereich, wo praktische Fähigkeiten gefragt sind. Ernst Sattler unterstrich in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit der ÖBB-Lehrwerkstätte in Knittelfeld, wo Lehrlinge qualitativ hochwertig zu Facharbeitern ausgebildet werden. „Ich habe selbst bei den ÖBB gelernt“, erzählte Sattler.

KBG bildet aber auch selbst Lehrlinge aus. Zwischen zwei und vier pro Jahr sind es in dem mittlerweile auf knapp 80 Mitarbeiter angewachsenen Produktionsbetrieb. Selfmademan Ernst Sattler hat sich sein Unternehmen mit Bedacht aufgebaut. Ebenso den Kundenstock mit über 400 Kunden. Von der Produktpalette her gesehen ist KBG extrem breit aufgestellt, wodurch eventuelle Auftragsausfälle leichter zu kompensieren sind. Technologisch arbeitet man hier am neuesten Stand der Technik. Erstklassige Mitarbeiter, die ständig geschult und weitergebildet werden, sind das wertvollste Kapital des Spielberger Herzeige-Unternehmens. KBG ist ein echter Problemlöser - oder besser - Lösungsanbieter. Der innovative Betrieb will seine Kapazitäten noch heuer ausbauen und den Produktionsbetrieb von 3.000 auf 6.000 Quadratmeter erweitern. Das dafür notwendige Grundstück befindet sich bereits im Besitz der Firma.

Nachhaltigkeit und ein gesundes Wachstum der Firma sind Firmenchef Ernst Sattler wichtig. Vor 25 Jahren hat er im A.i.Z. auf 300 m2 begonnen. Im Jahr 2007 hat die KBG den Betrieb am heutigen Standort mit 34 Mitarbeitern aufgenommen. Aktuell sind hier, wie schon erwähnt, 80 Mitarbeiter beschäftigt.

Im Rahmen einer Betriebsbesichtigung, bei der sich LH-Stv. Schickhofer von den modernen und mitarbeiterfreundlichen Arbeitsplätzen überzeugen konnte, wurde auch sichtbar, wie viele Produkte, darunter bahnbrechende Erfindungen aus eigener Werkstatt, hier produziert werden. Zum Beispiel ein brandneues Trainingsgerät, auf dem auch die österreichische Schifahrer-Elite trainiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.