21.10.2016, 13:15 Uhr

Winter für Überflieger

Die Slopestyler kehren am 14. Jänner 2017 zurück auf den Kreischberg. Foto: GEPA pictures

Dickes Plus für Urlaubsregion im Sommer - jetzt startet kalte Jahreszeit.

MURTAL. Die Urlaubsregion Murtal feiert ein Sommermärchen nach dem anderen. Auch heuer habe es von Mai bis August eine Steigerung von 13,5 Prozent bei den Nächtigungen gegeben, berichtet Geschäftsführerin Petra Moscher. Die Airpower, die heuer bekanntlich Anfang September stattfand, ist da noch nicht einmal mit einberechnet. „Das wird ein zusätzliches Plus bringen“, sagt Moscher. Deshalb die Gesamtbilanz: „Der Sommer ist wieder sehr zufriedenstellend verlaufen, es gab auch positive Rückmeldungen von Beherbergern und Betrieben.“

Viele Buchungen

Das ist nicht nur, aber auch auf die vielen Veranstaltungen am Red Bull Ring zurückzuführen. Für die MotoGP 2017 und die nächste Airpower 2019 gibt es bereits jetzt wieder viele Buchungen - obwohl Letztere noch nicht offiziell bestätigt ist. Moscher: „Das ist natürlich sehr positiv, weil die Betriebe dann mit den Gästen rechnen können.“

Familien im Fokus

Mittlerweile richtet sich der Fokus der Touristiker bereits auf die bevorstehende Wintersaison. Diese wird am 17. Dezember mit einem großen Familienschifest in der gesamten Steiermark eingeleitet. Mit einigen Neuerungen, Veranstaltungen und der bekannten Vielfalt sollen die Gäste wieder ins Murtal gelockt werden. Die Investitionsoffensive auf der Turracher Höhe geht langsam ins Finale. Neue Beschneiungsanlagen und eine neue Abfahrt stehen bereit. Auch am Kreischberg wurde das Angebot ausgebaut. Zwei neue Pisten stehen ab Dezember zur Verfügung. Dort findet am 14. Jänner auch das Veranstaltungs-Highlight des Winters statt: Zwei Jahre nach der Doppel-WM kehren die Snowboard-Slopestyler zurück.

Viele Alternativen

Außerdem gibt es für die Gäste im Murtal mittlerweile drei zertifizierte Langlaufgebiete in Hohentauern, Krakau und Laßnitz-St. Lambrecht sowie unzählige Tourenangebote. „Diese Alternativen sind wichtig für die Gäste“, sagt Moscher. Das gilt natürlich auch für die vielen Advent- und Brauchtumsveranstaltungen oder "Winter am Ring", die die Region zu bieten hat.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.