Lesung ohne Wassergläser am Nikolo im Konzeptladen Violettsays
Skurrile Amouren in Wien und Temeswar

Autorinnen vom Main kommen an die Donau: Ingrid Walter und Katherina Eismann.
  • Autorinnen vom Main kommen an die Donau: Ingrid Walter und Katherina Eismann.
  • Foto: Peter Moser
  • hochgeladen von Ingrid Walter

Zwei Autorinnen aus dem bunten Offenbach am Main geben sich in Wien die Ehre: Sie lesen am Nikolausabend, den 6. Dezember im Konzeptladen Violettsays (7. Bezirk), der für seine originellen Wortkreationen auf eigens entworfenen Accessoires, Oberteilen und Röcken in ganz Wien bekannt ist. Sie haben einen gut gefüllten Sack mit skurrilen Lovestorys und Lyrics mitgebracht, den sie direkt zwischen den frechen Sprüchen von Violettsays auspacken. Selbstverständlich darf an dem Abend auch geshoppt werden.

Ingrid Walter hat einen Roman veröffentlicht, der in Wien und Frankfurt am Main spielt: „Eine ungeplante Reise nach Wien“ (Größenwahn Verlag 2016). Darin erzählt sie die Geschichte der PR-Beraterin Judith, die auf den Spuren ihrer Großmutter, einer ehemaligen Operettensän-gerin, nach Wien reist. Dort erfährt sie viel über die Großmutter und verliebt sich in den Wiener Heurigenwirt Leo. Am Ende entschließt sie sich nach Wien überzusiedeln. Inzwischen hat Ingrid Walter die Geschichte weitergesponnen. Judith ist in Wien angekommen und die „Sache“ mit Leo geht weiter. Ob sie eine Affäre bleibt? Wer weiß? Judith lernt in Wiener Cafés und anderswo viele neue Menschen kennen, darunter einen Geiger, der aus Czernowitz stammt, der Heimat ihres Großvaters. Ingrid Walter liest aus dem ersten Kapitel ihres neuen Roman-Manuskripts sowie Gedichte, die parallel zu dieser Arbeit entstanden sind.

S. Katharina Eismann, (experimentelle Lyrik und Prosa) begibt sich auf eine „Reise durch die Heimat“ (Größenwahn Verlag, 2017) von Offenbach nach Temeswar. Den Nikolaussack vollgestopft, die Heimaten, ausgepackt: Mit einem Apfelstück aus Offenbach durch polentagelbe Weiten nach Temeswar, Multikultistadt im Westen Rumäniens. Nach Stationen in Wien geht es mit dem „Paprikaraumschiff“ (Prosa erscheint 2020 im Danube Books Verlag) nach Rumänien. Die Wanderausstellung „Nach dem Fest das Fest“, ein Gleistisch, gedeckt mit Zitaten aus ihrem Bordbuch „Grenzgänge“, tourt auf Eismanns Textroute vom Mainbogen zur Donaumündung.

Wo: Konzeptladen Violettsays, Neustiftgasse 23, 1070 WienWann: 6. Dezember 2018, 19 Uhr
Eintritt frei, wir freuen uns über eine Spende.

Über die Autorinnen:Ingrid Walter ist im Klein Walsertal geboren, lebt seit ihrer frühen Jugend in Offenbach am Main und betreibt dort ein Büro für Kommunikation und Text Walter Wortware https://www.walter-wortware.de . Katharina Eismann ist in Temeswar/Rumänien geboren und kam 1980 Jahre mit ihrer Familie nach Deutschland. Heute lebt die Lyrikerin und Übersetzerin in Seligenstadt am Main. www.katharinaeismann.de

Pressekontakt: Ingrid Walter, Walter Wortware, In der Eisfabrik, Geleitsstraße 24, 63065 Offenbach, Mobil: 0151 21493203, www.walter-wortware.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen