Kreuzung Zieglergasse/Westbahnstraße
Bringt eine Ampel weniger Neubaus Schulkinder in Gefahr?

Ab August wird die Zieglergasse umgebaut. Dann soll die Ampel an der Kreuzung mit der Westbahnstraße weg.
  • Ab August wird die Zieglergasse umgebaut. Dann soll die Ampel an der Kreuzung mit der Westbahnstraße weg.
  • Foto: Hörtenhuber
  • hochgeladen von Andrea Hörtenhuber

Im Zuge des Umbaus zur "kühlen Meile" wird an der Kreuzung Zieglergasse/Westbahnstraße die Anlage gestrichen. Eine zu gefährliche Maßnahme, meint die ÖVP Neubau.

NEUBAU. Alles neu heißt’s bald für die Zieglergasse: Ab August wird die Straße zur "kühlen Meile" – samt heller Pflasterung, 24 Ulmen und vier Kühlbögen. Eine dieser "Nebelduschen" wird an der Ecke Zieglergasse/Westbahnstraße aufgestellt, wo auch ein neues Platzerl samt breiterem Gehsteig auf einem Niveau entsteht.

Ein Problem in Sachen Sicherheit ortet jedoch hier die ÖVP: Im Zuge des Umbaus soll an der Kreuzung nämlich laut aktuellen Plänen die Ampel wegkommen. "Wir haben an der Kreuzung zwei Bim-Haltestellen der Linie 49, die von vielen Kindern im Zuge ihres Schulwegs genutzt werden. Nicht auszudenken, was hier ohne Ampel passieren kann, wenn die Schüler einfach über die Straße laufen", warnt ÖVP-Chefin Christina Schlosser.

Gefahrenstufe drei von vier

Die Kreuzung ist auch auf dem aktuellem Schulweg-Plan der AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) für die Volksschule in der Zieglergasse 21 vermerkt: Allerdings nur mit der niedrigsten von drei möglichen Gefahrenstufen. Auch beziehen sich etwaige Gefahrenstellen nicht auf die Kreuzung per se: "Der Gehsteig ist durch eine Telefonzelle und einen Imbiss-Stand eingeengt. Das Abstellpult beim Kiosk befindet sich in Kopfhöhe von Kindern", heißt es offiziell von der AUVA.

Darauf bezieht sich auch Neubaus Bezirksvorsteher Markus Reiter (Grüne): "Wir haben die Kreuzung auf ihre Sicherheit hin gesondert prüfen lassen. Das Ergebnis war aber, dass nichts dagegen spricht, die Ampel wegzunehmen."

Lotse statt Ampel

Der Verkehr sei laut Reiter in dem Bereich sehr viel weniger geworden. "Wir werden in der Früh einen Schülerlotsen einsetzen und laufend evaluieren."
Schlosser gibt sich damit nicht zufrieden: "Ein Schülerlotse um acht Uhr in der Früh ist zu wenig. Was ist, wenn ein Kind mal – etwa aufgrund eines Arztbesuchs – später zur Schule geht?"

Die ÖVP will sich weiter für eine andere Lösung einsetzen: "Etwa für eine Blinkanlage wie an der Ecke Capistrangasse/Mariahilfer Straße", so Schlosser. Bei der nächsten Bezirksvertretungssitzung am 27. Juni will die ÖVP dafür einen Antrag stellen.

Ihre Meinung zählt!

Was sagen Sie zu den Plänen für die Kreuzung Westbahnstraße/Zieglergasse? Schicken Sie Leserbriefe per Mail an neubau.red@bezirkszeitung.at oder per Post an bz Neubau, Weyringergasse 35/3, 1040 Wien oder kommentieren Sie direkt unter den Artikel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen