Entlang des 13A
Eine Busfahrt, die ist lustig

Treffen sich zwei 13A-Autobusse, haben sie einander bestimmt viel zu erzählen. Und so auch die Fahrgäste.
  • Treffen sich zwei 13A-Autobusse, haben sie einander bestimmt viel zu erzählen. Und so auch die Fahrgäste.
  • Foto: Wiener Linien
  • hochgeladen von Sophie Brandl

Im Herzen Neubaus im Amerlinghaus befindet sich das Bezirksmuseum, das Geschichten rund um den 13A sucht.

WIEN. "Das Bezirksmuseum Neubau lebt davon, dass sich die Bürger hier einbringen", erklärt Museumsleiterin Monika Grußmann. Gemeinsam mit ihrer ehrenamtlichen Mitarbeiterin, Sonya Todorova, hat sie nun eine Idee, wie das noch besser gelingen soll.

"Die Linie 13A ist die meistgenutzte Buslinie in Wien", meint Grußmann. Tagtäglich fahren viele Leute damit zur Arbeit, in die Schule oder einem Termin. Genau deshalb erleben die Fahrgäste im Bus viel. Nun werden lustige oder absurde Erlebnisse, die man im 13A gemacht hat, gesucht und zu einem Buch von Autorin Todorova zusammengefasst.

Geschichtenerzähler gesucht

"Im Bus passieren viele Sachen und ich bin mir sicher, dass jeder, der im 13A gefahren ist, ob Jung oder Alt, etwas zu berichten hat", sagt Todorova. Jetzt werden die Fahrgäste von den beiden Frauen aufgefordert, ihre Geschichten bis 15. Dezember zu teilen. Wer will, kann persönlich ins Bezirksmuseum (jeweils am Dienstag zwischen 16 und 18 Uhr und am Samstag von 10 bis 13 Uhr) kommen. Alternativ kann man seine Erlebnisse per Mail an bm1070@bezirksmuseum.at oder per Post an Bezirksmuseum Neubau, Stiftgasse 8, 1070 Wien senden.

Die Erlebnisse wird Autorin Sonya Todorova sammeln und zu einer Fantasie-Geschichte zusammenfassen. Präsentiert wird das Ganze bei der Abschlussveranstaltung der Ausstellung zum 13A am Freitag, 31. Jänner 2020, um 19 Uhr im Bezirksmuseum. Wer sich mit weiteren Fahrgästen austauschen mag und mehr über den 13A erfahren will, hat dazu am Mittwoch, 4. Dezember, die Möglichkeit. Geplant ist ein Ausflug ins Verkehrsmuseum Remise.

Hans Baierl, Leiter des Verkehrsmuseums Remise, führt durchs Museum. Treffpunkt ist um 15.20 Uhr im Bezirksmuseum Neubau. Um Anmeldung unter bm1070@bezirksmuseum.at wird gebeten. Erwachsene zahlen für die Führung 7 Euro, Kinder und Pensionisten 3,50 Euro.

Bustour durch Wien

Von der Alser Straße/Skodagasse im achten Bezirk bis ans Ende des 13A beim Hauptbahnhof können Fahrgäste insgesamt 25 Minuten im Bus verbringen. Dabei gibt es Halte in den Bezirken Josefstadt, Neubau, Mariahilf, Margareten und Wieden. Die Geschichte des stark frequentierten Busses geht bis ins Jahr 1961 zurück. Die Straßenbahnlinie 13 wurde durch den Bus 13A am 1. Juli 1961 ersetzt. Damals war der 13A noch ein Doppeldeckerbus.

In Summe fährt der 13A satte 18 Stationen ab. Wer also eine gemütliche Busfahrt, wie sie Touristen machen, erwägt, ist im 13A gut aufgehoben. Denn eines steht fest: Die 15 Millionen Fahrgäste pro Jahr sprechen jedenfalls für die Buslinie.

Autor:

Sophie Brandl aus Alsergrund

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.