Fox House musste schließen

Toni Tramezzini und Katrin Hofmann vor dem Fuchs des belgischen Künstlers Roa.
4Bilder
  • Toni Tramezzini und Katrin Hofmann vor dem Fuchs des belgischen Künstlers Roa.
  • hochgeladen von Sabine Ivankovits

Der Hauseigentümer will das Haus früher abreißen als geplant

(siv). Zur Eröffnung am 1. März dieses Jahres legten 2.000 Gäste den Verkehr auf der Westbahnstraße lahm. "Die Strafe dafür, dass der 49er nicht fahren konnte, haben uns die Wiener Verkehrsbetriebe zum Glück erlassen", so Toni Tramezzini und Katrin Hofmann, die beiden Initiatoren des Projekts. Jetzt musste das Haus nach drei Monaten wieder schließen.

Vorzeitiges Ende
"Geplant war, dass wir bis Ende des Jahres hier bleiben können", so Tramezzini. "Es war aber klar, dass der Vertrag jederzeit gekündigt werden kann. Dafür haben wir wenig Miete bezahlt."

Der Vermieter, Premium Immobilien, lässt demnächst die Bagger für den Abriss bzw. die Sanierung anrollen: "Geplant war, für das Projekt Fördermitteln der Stadt Wien in Anspruch zu nehmen. Da sich derzeit kein genauer Zeitrahmen des Zahlungsflusses für Förderungen einschätzen lässt, verzichtet die Investorengruppe darauf und beginnt früher mit der Schaffung neuer Wohnungen.". Entstehen sollen 36 Wohnungen zwischen 30 und 95 Quadratmeter.

Neuer Standort?
Das Fox House haben Tramezzini und Hofmann privat finanziert, mit Zuschüssen vom Bezirk und von Departure, der Kreativagentur der Stadt Wien. Durch das vorzeitige Ende haben die beiden finanzielle Einbußen. "Das ist für uns kein Verlust, denn wir haben etwas Großartiges geschaffen". Und: "Wir sind auf der Suche nach einem neuen Standort, an dem wir unser Konzept fortsetzen können."

Das alte Fox House schloss am 9. Juni seine Pforten. "Es ist nicht aus, der Fuchs geht nur in den Sommerschlaf", so Tramezzini optimistisch.

Infos: www.facebook.com/365thefoxhouse

Autor:

Sabine Ivankovits aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.