„Mutterschutz“ für hochträchtige Katze Pünktchen

Die werdende Katzenmama "Pünktchen"
5Bilder
  • Die werdende Katzenmama "Pünktchen"
  • Foto: WTV
  • hochgeladen von Andrea Peetz

Eine junge werdende Katzenmama wird derzeit im Tierschutzhaus des Wiener Tierschutzvereins (WTV) in Vösendorf liebevoll umsorgt. Das rund einjährige, hochträchtige Tier wurde zusammen mit einem Kater, der laut den WTV-Tierärztinnen der mögliche Vater sein könnte, in einer Transportbox auf einem Parkplatz der Shopping City Süd (SCS) ausgesetzt.

Ein aufmerksamer Passant fand das junge Katzenpärchen und brachte es daraufhin in den WTV. „Pünktchen“ und „Anton“, wie die beiden getauft wurden, wurden umgehend tierärztlich untersucht. Dabei wurde festgestellt, dass „Pünktchen“ allem Anschein nach mindestens vier Junge zur Welt bringen dürfte.

Eigenes „Mamazimmer“ für „Pünktchen“

Daher bekommt die junge Katze aktuell ganz besondere Aufmerksamkeit und Pflege. Denn werdende Mütter brauchen vor allem eines: Ruhe. Die Tierpflegerinnen des WTV-Katzenuntergeschosses, haben für „Pünktchen“ ein eigenes „Mamazimmer“ eingerichtet, wo sich die Katze möglichst ungestört auf die Geburt vorbereiten kann.
So wurden die Scheiben des Zimmers abgedunkelt, damit das Tier durch das Personal und die Besucher des WTV nicht unter Stress gerät. Unterschiedliche Boxen, Körbchen, Decken und dergleichen dienen ihr als Rückzugsorte. Da Pünktchen nahrungstechnisch etwas wählerisch zu sein scheint, werden ihr pro Mahlzeit drei unterschiedlichen Varianten an Futter geboten, um sicherzustellen, dass sie für ihre Jungen auch genug Nahrung aufnimmt.
Der potentielle Katzenpapa „Anton“ ist indes im Katzen-Obergeschoss des WTV bei männlichen Artgenossen untergebracht und fühlt sich dort schon sehr wohl.

Die liebevolle Umsorge der WTV-Katzenpfleger scheint sich auszuzahlen: War „Pünktchen“ anfangs noch sehr verschreckt und schüchtern, so ist sie mittlerweile schon aufgetaut und freut sich über die Besuche des Pflegerinnen, die das Tier immer im Auge behalten. So wird nun der Geburt der jungen Kätzchen erwartet, die sich allerdings nicht genau bestimmen lässt. Da „Pünktchen“ und „Anton“ Fundiere waren, kann die Geburt den WTV-Tierärzten zufolge in den nächsten ein bis drei Wochen stattfinden.

Autor:

Andrea Peetz aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen