Neubau: Gürtelverschönerung gefordert

Hier könnte bald der Schriftzug "Willkommen auf der Thaliastraße" prangen, und es könnte fußgängerfreundlicher werden.
2Bilder
  • Hier könnte bald der Schriftzug "Willkommen auf der Thaliastraße" prangen, und es könnte fußgängerfreundlicher werden.
  • hochgeladen von Sabine Ivankovits

Das Brückenprojekt Acconci ist zu teuer, die Gürtelspange wird verhandelt.

(siv). Die Projekte für den Gürtels wurden 2010 vorgestellt. "Mittlerweile sind die Projekte in der Schublade der verantwortlichen Planungsstadträtin Maria Vassilakou verschwunden", kritisiert VP-Planungssprecher Bernhard Dworak.

Das stimmt zum Teil. "Das Brückenprojekt Acconci wird nicht realisiert, weil es zu teuer ist", so BV Thomas Blimlinger. "Für die Gürtelspange gibt es Gespräche, das nächste findet mit den beteiligten Bezirken - 7, 8 und 16 - Mitte September statt."

Gürtelspange light
Die Gürtelspange soll in abgespeckter Form realisiert werden. Eine Idee ist, auf der der U-Bahn-Brücke die Aufschrift "Komm in die Thaliastraße" bzw. "... Lerchenfelder Straße" anzubringen. "Es soll Sitzgelegenheiten geben, die Beleuchtung soll besser werden. Und es ist angedacht, dass die Autos auf den Gleiskörpern fahren sollen, während für die Fußgänger mehr Platz zur Verfügung steht. Das dient auch der Sicherheit."

Um zur EU-Förderung, die laut Blimlinger zwischen 40 und 50 Prozent ausmachen wird, zu kommen, muss das Projekt bis Ende nächsten Jahres fertiggestellt sein.

Hier könnte bald der Schriftzug "Willkommen auf der Thaliastraße" prangen, und es könnte fußgängerfreundlicher werden.
Hier könnte bald der Schriftzug "Willkommen auf der Lerchenfelder Straße" prangen, und es könnte fußgängerfreundlicher werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen