12.11.2016, 07:32 Uhr

Von Rodeln bis Skifahren – Wien hat’s!

Rodeln, Eisstockschießen oder Langlaufen - Wien bietet ein vielseitiges Angebot für alle Schneebegeisterten. (Foto: bz)

Sobald die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen, freuen wir uns aufs Skifahren, Eislaufen und wilde Schneeballschlachten. Wo man was in Wien machen kann - hier sind 23 Tipps für 23 Bezirke. Damit sind Sie für einen actionreichen und hoffentlich schneereichen Winter gerüstet.

• 1. Bez.: Eislaufen kann man erstmals beim Christkindlmarkt am Rathausplatz, und das auf 4.500 Quadratmetern. Außerdem gibt es für Anfänger ein eigenes 550 Quadratmeter großes Areal. Dieses verwandelt sich abends in eine Eisstockbahn. Kindergärten, Horte, Schulen dürfen von 10 bis 16 Uhr gratis eislaufen. Vom 11. bis 23. Dez. von 10 bis 21 Uhr, 24. Dez. bis 16 Uhr. Erwachsene zahlen 6,50 Euro, Kinder ab 14 Jahren 4,50 Euro, Kinder unter 14 Jahren in Begleitung 3 Euro. Infos: www.weihnachtstraum.at 1., Rathausplatz.

• 2. Bez.: Auf der Jesuitenwiese im Prater kann man eine 30 bis 60 Meter lange Abfahrt von einem zehn Meter hohen Rodelhügel hinuntersausen. Und das –#+dank Flutlicht – bis 21 Uhr. Unter 01/4000-97200 erfährt man die aktuelle Schneelage vor Ort. 2., Jesuitenwiese.

• 3. Bez.: Der Eislauf-Verein punktet jeden Donnerstag mit einem Wunschkonzert am Eis mit Hits der 1970er- und 1980er-Jahre. Öffnungszeiten: Mo., Sa., So. und Feiertag von 9 bis 20 Uhr, Di. bis Fr. 9 bis 21 Uhr. Erwachsene sind ab 7 Euro dabei, Kinder ab 3 Euro. Infos unter www.wev.or.at. 3., Lothringerstraße 22.

• 4. Bez.: Bei ausreichend Schnee pilgert man mit seiner Rodel in den Alois-Drasche-Park. Unter 01/4000-97200 erfährt man die aktuelle Schneelage vor Ort. 4., Alois-Drasche-Park.

• 5. Bez.: Auch im Einsiedlerpark kann gerodelt werden, sobald genügend Schnee liegt. Schnee-Info: 01/4000-97200. 5., Einsiedlerplatz.

• 6. Bez.: Für eine Schneeballschlacht empfiehlt sich der Alfred-Grünwald-Park. Er ist mit rund 9.000 Quadratmetern der zweitgrößte Park im Bezirk. 6., An der Linken Wienzeile, zwischen Girardi- und Laimgrubengasse.

• 7. Bez.: Ulrichs-Platz. Die Strecke bietet rund 100 Meter Rodelvergnügen mitten am Neubau. Dort kann gratis gerodelt werden, wenn in der Wetterprognose 10 cm Schneefall, liegenbleibend, in 48 Stunden angekündigt wird. Am besten die Schnee-Info unter 01/4000-97200 anrufen. 7., St.-Ulrichs-Platz.

• 8. Bez.: Der Schönbornpark in der Lange Gasse wartet da-rauf, mit den coolsten Schneemännern der Stadt bestückt zu werden. Auch für Schneeballschlachten ist dieser Park dank der großen Bäume und dichten Hecken sehr geeignet. 8., Lange Gasse.

• 9. Bez.: Das Weihnachtsdorf im Alten AKH lockt wieder mit zwei Eisstockbahnen im weihnachtlichen Ambiente zum Sporteln. Vom 12. Nov. bis 23. Dez., Mo. bis Sa. 14 bis 22 Uhr, So. und Feiertag 11 bis 22 Uhr. Ab 10 Euro für 30 Minuten. Platzreservierung dringend erforderlich: www.weih nachtsdorf.at/eisstockschiessen. 9., Altes AKH, Alser Straße, Universitätscampus, Hof 1.

• 10. Bez.: Der Eisring Süd punktet mit Eislaufen in der Halle als auch im Freien, und das bis 12. März. Mo. bis Do. 8 bis 18 Uhr, Fr. bis 20 Uhr, Sa., So., Feiertag 10 bis 20 Uhr. Kosten für einen Erwachsenen mit Kind 9,50 Euro. Infos unter www.eisringsued.at oder unter 01/604 44 43. 10., Windtenstraße 2.

• 11. Bez.: Der Rodelhügel am Leberweg befindet sich am Spielplatz zwischen der Roschègasse und dem Leberweg. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel, sobald genügend Schnee gefallen ist. 11., Leberweg.

• 12. Bez.: Die zweite Rodelstraße Wiens ist die Schwenkgasse. Vom 1. Dezember bis 31. März kann hier gratis gerodelt werden. Informationen, ob gerodelt werden darf, gibt es bei der Schnee-Info unter 01/4000-97200. 12., Schwenkgasse.

• 13. Bez.: Das Skifahren und Rodeln auf der Dollwiese in Wien ist ein Vergnügen für die ganze Familie. Der 100 Meter lange Zauberteppich Dollwiese im 13. Bezirk in Wien bietet mit seiner sanften Hangneigung besonders für Kinder und Anfänger einen optimalen Einstieg. Mo. bis Fr. ab 12 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit. Sa., So. und Feiertag ab 10 Uhr. Die Anlage ist nur bei ausreichender Schneelage in Betrieb. Schnee-Info: 01/4000 97 200. 13., Ghelengasse 44.

• 14. Bez.: Romantische Winterspaziergänge bieten die Steinhofgründe. Auf dem weitläufigen Areal gibt es auch einen Rodelhügel und eine gespurte Langlaufloipe. Bis zum 31. März von 7 bis 19 Uhr. 14., Steinhofgründe.

• 15. Bez.: Die Eisstadthalle punktet bei allen Eislaufbegeisterten mit einer Eisparty, die jeden Samstag von 16 bis 19 Uhr stattfindet. Mo., Mi., Do. 10 bis 16.45 Uhr, Di., Fr. 12 bis 16.45 Uhr. Erwachsene ab 7,50 Euro, 1 Erwachsener mit Kind ab 9,50 Euro. Infos unter www.eisstadt halle.at. 15., Vogelweidplatz 14, Halle C.

• 16. Bez.: Im Erholungsgebiet Ottakringer Wald kann man auf einer Fläche von 192 Hektar wunderschöne Winterwanderungen machen. Da bietet sich der Stadtwanderweg 4a vom Herzen Ottakrings in den Wienerwald besonders an. 16., U3-Station Ottakring.

• 17. Bez.: Für alle Langläufer: Sobald die Schneedecke mehr als 20 Zentimeter beträgt, zieht die "Snow Sports Academy" Spuren durch den Schwarzenbergpark. Schnee-Info: 01/4000 97 200. 17., Schwarzenbergpark, Parkeingang Höhenstr./Neuwaldegger Str.

• 18. Bez.: Auch im Pötzleinsdorfer Schlosspark kann nach Herzenslust gerodelt werden. Die Wiese beim Parkeingang oberhalb des Spielplatzes wird bei Schnee zur Rodelwiese und ist im unteren Bereich sogar mit Fangnetzen abgesichert. 18., Max-Schmidt-Platz.

• 19. Bez.: Die Wiese hinter dem Landgut Cobenzl macht das Ausflugsziel im 19. Bezirk am Rande der Stadt auch im Winter zum Ziel für Familien. Ob Winterspaziergang, Schneeballschlacht oder Rodeln – hier ist bei Schnee immer was los. 19., Cobenzl 96a.

• 20. Bez.: Der Anton-Kummerer-Park lädt alle Schneefreunde zum Schneemannbauen ein. 20., Anton-Kummerer-Park, Treustraße.

• 21. Bez.: Langlaufen kann man natürlich auch auf der Donauinsel. Auf ebener Strecke kann man zehn beziehungsweise zwölf Kilometer langlaufen, sobald die Schneedecke mehr als 20 cm beträgt. Schnee-Info: 01/4000 97 200.

• 22. Bez.: Sobald es draußen etwas kälter geworden ist, erleben Eltern und Kinder am Kaffeehausberg im Wiener Donaupark jede Menge Rodelspaß. Schnee-Info: 01/4000 97 200. 22., Donaupark.

• 23. Bez.: Langlaufen rund um den Pappelteich im Maurer Wald. Idyllischer geht’s fast gar nicht mehr. Der Teich-Rundkurs hat eine Länge von 4,5 km. Gelaufen werden kann, sobald die Schneedecke über 20 cm hoch ist. 23., Maurer Wald K345.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.