09.07.2018, 12:10 Uhr

In der Zieglergasse rollen die Bagger für neue Wasserleitungen

Noch bis Dezember werden von der MA 31 (Wiener Wasser) rund 600 Laufmeter Rohre ausgetauscht. (Foto: Foto: BV7)

Großbaustelle: 600 Meter veraltete Wasserleitungen werden getauscht und 21 neue Bäume gesetzt.

NEUBAU. "Auf in den Baustellensommer" heißt's jetzt auch am Neubau. Neben den umfangreichen U-Bahn-Vorarbeiten, die schon laufen, werden jetzt auch veraltete Wasserrohre erneuert. Gearbeitet wird in der Zieglergasse: Noch bis Dezember werden von der MA 31 (Wiener Wasser) rund 600 Laufmeter Rohre ausgetauscht.

Die Arbeiten in der Zieglergasse werden in drei Abschnitten durchgeführt:
• Juli und August: von Mariahilfer Straße bis zur Apollogasse
• August und September: von Seidengasse bis zur Westbahnstraße
• September bis Dezember: von Kandlgasse bis zur Neustiftgasse, inklusive Kreuzungsplateau Burggasse

Achtung heißt es während der heißen Baustellenphase für Autofahrer – Stichwort Parkplatznot: Die Wasserrohre liegen in der Parkspur in Fahrtrichtung auf der rechten Straßenseite. Während der Bauarbeiten sind in den jeweiligen Bauabschnitten Halteverbote auf beiden Seiten notwendig.

Während der Arbeiten am Kreuzungsplateau Zieglergasse/Burggasse wird außerdem die Burggasse in der Nacht und eventuell an Wochenenden auf eine Fahrspur reduziert.
Alles gleich bleibt hingegen bei der Einbahnführung in der Zieglergasse: Diese ist auch während der Bauzeit aufrecht.

Mehr Grün: 21 Bäume

Auch bei den Anrainern ist während der Arbeiten Geduld gefragt: Um die Bauzeit möglichst kurz zu halten, wird in bestimmten Bereichen auch an Wochenenden und in der Nacht gearbeitet. "Ich darf Ihnen jedoch versichern, dass die MA 31 bemüht ist, die Nacht- und Wochenendarbeiten auf ein absolut notwendiges Minimum zu beschränken", so Bezirksvorsteher Markus Reiter.

Die gute Nachricht: Der Bezirk nutzt die Baustelle, um in der Zieglergasse insgesamt 21 neue Bäume zu setzen. Dort, wo Bäume aus Platzgründen nicht möglich sind, wird u. a. mit Sträuchern begrünt.

Den Anfang macht der Bereich zwischen Mariahilfer Straße und Lindengasse: Hier werden sechs Baumscheiben errichtet und Bäume gepflanzt, die später Schatten und notwendige Kühlung bringen.

Ideen sind gefragt

Was braucht es, um das Wohnen in der Zieglergasse angenehmer zu machen? Bezirksvorsteher Reiter ist für Anregungen unter 0664/854 6474 sowie via markus.reiter@wien.gv.at offen. Wer Fragen zur Baustelle selbst hat: Anrainern steht als Ansprechpartnerin Marcella Fenz von der MA 31 zur Verfügung. Erreichbar ist sie unter 01/59959 31512.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.