09.06.2017, 10:15 Uhr

Mariahilfer Straße als "Best Place" ausgezeichnet

Mit oder ohne Seifenblasen: Die Mariahilfer Straße konnte die Jury in mehrerlei Hinsicht überzeugen.

Sowohl in Sachen Nachhaltigkeit wie auch Einbindung von Bürgern konnte die neue Mariahilfer Straße die Jury überzeugen. Sie wird sogar als "Vorbild" für andere Städte bei der Verkehrsberuhigung genannt.

MARIAHILF. Einst Streitthema Nummer Eins, heute Preisträger: Die umgestaltete Mariahilfer Straße wurde von der "Environmental Design Research Association" (EDRA) mit dem "Best Place Award 2017" ausgezeichnet. Damit wurde die neugestaltete Einkaufsstraße als "besonders gelungenes und nachhaltiges Städtebau-Projekt" prämiert.

Für die Jury ausschlaggebend: Die ehemals stark befahrene Straße wurde zu einem Fußgängerfreundlichen, einladenden Einkaufsboulevard umgestaltet. Durch den Umbau wurde die Umweltbelastung durch Verkehr, Abgase und Lärm minimiert. Lob gab es von der EDRA auch für die umfassende Einbindung der Wiener bei der Planung der neuen Straße. Die neue Mariahilfer Straße sei ein Vorbild für andere Städte bei der Planung und Umsetzung von Verkehrsberuhigungs-Projekten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.