09.11.2017, 16:22 Uhr

Business Handy Zubehör im Test

Seit Aufkommen der ersten Handys bis heute ist der Besitz eines Mobiltelefons pro Kopf um ein vielfaches gestiegen. Schon kleine Kinder werden mit einem Handy ausgestattet, um im Bedarfsfall die Eltern erreichen zu können. Glück dieser Entwicklung ist, abseits der besseren Erreichbarkeit, dass es auch eine Fülle von Zubehör gibt, das passgenau auf alle Handytypen ausgerichtet ist.

Das beliebteste Zubehör ist ohne Zweifel die Handyhülle, auch gerne Case genannt. Als veranschaulichendes Beispiel kann die umfangreiche Hüllenvielfalt für das Sony Xperia XZ1 genannt werden, die auf der Seite Terrapinshop angeboten wird. Hüllen schützen das Handy vor groben Verschmutzungen und sind mittlerweile sogar mit Steckfächern für Karten versehen, um die persönlichen Gegenstände noch effizienter zusammenzufassen.

Oftmals in Kombination mit einer Hülle geht eine Schutzfolie einher. Displays werden größer und sind teilweise sogar aus Glas, weshalb sie dementsprechenden Schutz verdienen. Egal ob Folien ohne Spiegeleffekt oder sogar Panzerglas, es ist alles erhältlich. Jüngst wurde bekannt, dass ein Handy vielerlei Bakterien aufnimmt. Um sich davor zu schützen, wird sogar empfohlen, eine Folie über das Display zu kleben. Doch muss es sich nicht immer um Bakterien handeln, eine Displayfolie schützt auch vor täglichen Verschmutzungen wie Fettspuren oder Make-up Resten nach einem Telefonat.

Gute Handy Gadgets im Überblick

Als Alternative zu einer Displayfolie gibt es sogenannte Hygienesprays, mit Hilfe dessen das Handy auch geputzt werden kann. Jedoch ist hier achtsam vorzugehen. Auf Sprays mit Alkohol ist hier eher zu verzichten, da dadurch die Oberfläche beschädigt und die Touchscreen Bedienung erschwert wird. Für die Anschlüsse rund um das Handy empfiehlt sich das Putzen mit einem Wattestäbchen, um Staubkörnchen bestmöglich zu entfernen.

Abseits diesem Rundumschutz gibt es natürlich noch weitaus mehr Zubehör. Da Handys aufgrund ihrer Internetverbindung eine hilfreiche Alternative zu Navigationsgeräten darstellen, gibt es eigene Halterungen, wodurch es zum Beispiel auf dem Fahrrad montiert werden kann. Und diese sind keineswegs wackelig und klapprig, ganz im Gegenteil. Bombenfester Sitz ist das Minimum und ersparen ständiges Anhalten und nachjustieren.

Wenn das Handy eher für berufliche Zwecke genutzt wird, ist auch hier mit gutem Zubehör versorgt. Beispielsweise gibt es kabellose Headsets, um das sichere telefonieren während einer geschäftlichen Autofahrt zu ermöglichen. Oder auch eigene Uhren, die eingehende Nachrichten auf dem Display anzeigen. Es besteht daher keine Notwendigkeit das Handy in einem Meeting aus der Tasche zu holen, besonders da dies mancherlei sogar als Unhöflichkeit gilt.

Headsets , Smartuhren und mehr für Geschäftsleute

Jedoch sind Headsets oder Smartuhren nicht den Geschäftsmännern und Geschäftsfrauen vorbehalten, jedermann kann sie nutzen. Doch stellen diese beiden einen erhöhten Nutzen dar, wodurch sie besonders im Beruf interessant sind.

Zubehör muss aber nicht immer nur beruflich einen Mehrwert bringen, das Privatleben soll davon genauso profitieren. Bei einem Abend mit Freunden kann durch Bluetooth Lautsprecher die Musik des Handys an die Box übertragen und abgespielt werden.

Der Vorteil als dieser Gadgets ist jener, dass sie aufgrund des breit gefächerten Angebots mittlerweile in kostengünstige Ebenen kommen. Es müssen keine Unsummen dafür mehr ausgegeben werden, um ein hochwertiges Produkt zu bekommen. Jedes Unternehmen möchte gutes und passendes Zubehör für die eigenen Handys anbieten, dementsprechend wird auch eine hohe Sorgfalt bei der Herstellung an den Tag gelegt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.