Zuerst die Fakten, dann die Folgen – Pestizide

Pestizide unser tägliches Gift im Essen. In einem Artikel von ARTE lernt man das Fürchten. In dem Beitrag untersucht Marie Monique Robin genau, was uns die Lebensmittelindustrie tagtäglich auftischt.

Die Fakten:

140.000 Tonnen Pestizide werden alleine in Europa versprüht. Kauft man Gemüse aus Frankreich kann man rechnen, dass das gesunde Lebensmittel dort am meisten belastet ist, denn die Franzosen versprühen 80.000 Tonnen alleine pro Jahr in ihrem Land.

Die Produktion von Chemischen Substanzen wurde seit dem 2. Weltkrieg von ehemals 1,000.000 Tonnen auf jährlich 400,000.000 Tonnen erhöht.

Ein Europäer verbraucht 92 Kilo Kunststoff pro Jahr, 37 kg davon geht alleine auf um Lebensmittel zu verpacken. Bitte vergessen Sie nicht die darin enthaltenen Weichmacher, die sind hier noch nicht mitgezählt.

Die Folgen:

Laut WHO sterben jedes Jahr weltweit 100.000 Menschen an Vergiftungen durch Pestizide. Die Zahl der Krebserkrankungen in den hochentwickelnden Ländern hat sich in den vergangenen Jahren verdoppelt. In Frankreich stirbt jeder 3. Mann und jede 4. Frau an Krebs. In Deutschland ist jeder 4. Todesfall einem Krebsleiden zuzuordnen. Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson haben dramatisch zugenommen.

Die Fakten und die Folgen werden seit Jahren von der Industrie und Behörden beharrlich verleugnet. Monsanto der amerikanische Chemiegigant der für Genprodukte steht, hat die halbe Welt im Griff. Afrika hat im Übrigen Monsanto abgelehnt, obwohl dort Hungerkatastrophen herrschen.

Frage: Ist ihr Müsli wirklich so gesund, wo nach es aussieht?

Schauen Sie sich den Beitrag an: http://www.youtube.com/watch?v=ghGm51AobGw&feature=related

Wo: _, Neunkirchen auf Karte anzeigen
Autor:

Eva Maria Umbauer aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

11 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen