Neunkirchen/Wiener Neustadt
Corona-Infektionen: Behörde mahnt Regeln einzuhalten

BEZIRK NEUKIRCHEN. Das Ansteigen der Corona-Infektionen im Bezirk Neunkirchen wird zum Teil auf Ansteckungen in Wiener Neustadt zurückgeführt. Die Behörde bestätigt das.

Von einer konkreten Zahl will man bei der Bezirkshauptstadt Neunkirchen nicht sprechen, BH-Vize Michael Engel erklärte aber, dass man viele Infektionen auf soziale Kontakte in engen, geschlossenen Räumen zurückverfolgen könne: "Mitte August war auch der Bezirk Neunkirchen von einer Reihe von Infektionen in der Herrengasse betroffen, die sich rasch im Freundeskreis verbreitet haben. Zur Eindämmung der Infektionen ist es weiterhin entscheidend, die geltenden Hygiene- und Distanzregeln einzuhalten. Die Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen ersucht daher, auch wenn es schwer fällt bei Freizeitaktivitäten einen Meter Abstand zu halten und die weiteren Vorschriften und Hygieneempfehlungen einzuhalten. Damit kann jeder und jede Einzelne einen wirksamen Beitrag zum Kampf gegen die Pandemie leisten."

Gastronomen wollen nicht Sündenbock sein

Seitens der Herrengassen-Gastroszene erklärte Christoph Horeischy ("Bar Mephisto“ & "Schanigarten"): "Dass wir uns an die geltenden Vorschriften halten und seit mindestens vier Wochen keine Fälle mehr hatten." Horeischy bittet auch darum, nicht die Herrengasse als Sündenbock und Corona-Brutstätte hinzustellen: "Die Gäste gehen auch in diverse anderer Bars und können sich dort genauso anstecken."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Echte Freude beim Gewinner 2019: Elias Bohun.
3

Mach mit bei "120 Sekunden"
Gesucht: Die besten Ideen aus dem Homeoffice!

Ob auf der Couch, am Herd oder in der Dusche: Sie haben eine Idee? Dann nutzen Sie Ihre 120 Sekunden. NÖ. Das Jahr 2020 ist anders. Viele arbeiten von zu Hause aus. Das bedeutet auch, dass Ideen nicht mehr am Schreibtisch in der Firma entstehen, sondern in den eigenen vier Wänden. Darum laden die BEZIRKSBLÄTTER heuer ins „Ideenwohnzimmer“. Wir wollen wissen, welche Ideen in den heimischen Wohnzimmern entstanden sind. Denn auch heuer suchen wir Niederösterreichs beste Geschäftsidee. Und...

Aktuell


Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen