Das 20 Schilling Viadukt

Das große Kalte Rinne Viadukt steht imposant in der Landschaft.
9Bilder
  • Das große Kalte Rinne Viadukt steht imposant in der Landschaft.
  • hochgeladen von Sonja Hochfellner

Es gab einmal einen 20 Schilling Schein mit dem Porträt von Carl Ritter von Gehga darauf. Auf der anderen Seite prangte eines der interessantesten Bahnbauwerke Österreichs – das „Kalte Rinne“ Viadukt im Adlitzgraben bei Breitenstein. Ein Ausflugstipp nicht nur für Freunde der Eisenbahn.

Aus der Ferne imposant

Von weitem wirkt es schon beeindruckend, dieses Bauwerk das zur Semmeringbahn gehört. Wenn man aber direkt davorsteht erkennt man erst die bauliche Meisterleistung die dahinter steckt. Ein Viadukt ist eben mehr als nur eine Brücke und dort stehen einige davon.

Gewaltige Ausmaße

Aber nur dieses eine hat auf der gesamten Strecke diese Dimensionen. Mit 184 Meter Länge, 46 Meter Höhe und einem Bogenhalbmesser von 190 Metern ist es kaum zu übersehen. Fünf Gewölbe in der unteren und zehn Gewölbe in der oberen Etage machen es zu einem imposanten Anblick. Wenn gerade ein Zug darüberfährt kann man sich die Länge noch besser vorstellen.

UNESCO Weltkulturerbe

Seit 1998 gehört die Semmeringbahn mit ihren Viadukten zum Weltkulturerbe. Sie gilt als Meilenstein der Eisenbahngeschichte und wurde von Carl von Gehga geplant und 1854 feierlich eröffnet. Es gibt noch zahlreiche, weitere Viadukte zu entdecken wie etwa jenes im unteren Adlitzgraben. Ein Ausflug lohnt sich aber nicht nur für Bahnbegeisterte, der Semmering ist allgemein eines der interessantesten und schönsten Gebiete Österreichs die man gesehen haben sollte.

Zusatztipp: Die Erlebnis-Bahnwanderung am Semmering. Gut 10 km lang ist der Wanderweg durch die Klamm in Breitenstein und führt an allen sehenswerten Bahnbauwerken vorbei.

Wo: Semmering, Hauptstrau00dfe, 2673 Breitenstein auf Karte anzeigen
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

2 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Das Unternehmen hat sich auf den Verleih und Verkauf von E-Bikes und Rädern spezialisiert.
5

#durchstarter21
Ab auf's Rad! Durchstarter Reinhard Ebenauer aus Poysdorf

"Mein Name ist Reinhard Ebenauer. Ich betreibe gemeinsam mit drei Freunden das radWERK-W4 in Poysdorf. Wir verleihen E-Bikes und organisieren Erlebnisradtouren für Gruppen und Betriebsausflüge durch's Weinviertel," begrüßt uns Reinhard Ebenauer.  POYSDORF. Denn #durchstarter21 mit 21 niederösterreichischen Erfolgsgeschichten führt uns diesmal ins malerische, geschichtsreiche Weinviertel und auf die paradiesischen Radwege der Region. Das Radfahrparadies"Unsere Region ist ein Wander- und...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen