Fotografie der alten Schule

7Bilder

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Er hatte die vielen "flachen" Fotos der Digital-Fotografen satt, wollte analog mit Licht malen. Kleinbild? Mittelformat? Fehlanzeige. Eine Fachkamera von Linhof (1.800 Euro) sollte es für Roland Neumann werden. "Daraus bekomme ich 4x5 Zoll Platten", erzählt der 40-Jährige.
Okay, mit Fachkameras arbeiten andere Fotografen auch. Das Besondere ist das Aufnahmemedium, das Neumann nutzt: "Ich betreibe Nassplattenfotografie. Ich belichte schwarz lackierte Aluminiumplatten." Die schwarzen Platten bescheren Neumann ein schwarz-weißes Positiv-Bild von seinem Fotomotiv. Das bedeutet, dunkle Bereiche werden dunkel wiedergegeben und helle hell.
Die Platten für seine sehr urtümliche Art der Fotografie importiert Neumann aus Holland. "Ich habe mittlerweile viel Kontakt zu Nassplattenfotografen weltweit, etwa in Deutschland, Italien, Bulgarien und den USA", erzählt Neumann: "Einer ist sogar in Neustadt zuhause." Doch der Kreis der Nassplattenfotografen ist ein gar kleiner. Neumann: "Wenn es zehn in ganz Österreich sind, ist das viel."

Der Prozess

Der technische Ablauf ist ähnlich der herkömmlichen Analogfotografie mit dem riesigen Unterschied, dass Neumann im Vorfeld die Aluminiumplatte in einer silberhaltigen Kollodiumlösung eingelegt. Danach spannt Neumann die beschichtete Platte in der eigens dafür konstruierten Halterung ein. Diese wird – ähnlich eines Films – an der Kamera fixiert, um beim Drücken des Auslösers das Bild darauf zu speichern.

Chemisches Bad

"Danach kommt die belichtete Platte in das Entwicklerbad, dann ins Stoppbad und danach ins Fixierbad", erklärt Neumann und betont, "dass alles ruhig und ohne Hektik ablaufen soll." Schließlich ist exaktes Arbeiten bei dieser Form der Fotografie unerlässlich.
Aktuell arbeitet Neumann in den eigenen vier Wänden, träumt aber vom eigenen Atelier. Das Fotostudio auf engstem Raum ist für Portraits ideal. Derzeit benutzt er auf Kleinbild umgerechnet ein 70-mm-Portrait-Objektiv. Das Besondere beim Fotografieren an sich: Während herkömmliche Filme und film-ähnliche Lichtwert-Einstellungen (ISO) an Kameras bei 100 ISO beginnen, fotografiert Neumann mit 1 ISO. Viel feinkörniger geht es kaum.

Scan und Alu-Platte

Ist das Bild im Kasten und die Nassplatte entwickelt, verfügt Neumann über ein fotografisches Unikat: "Ich arbeite hybrid. Die Aluminiumplatte wird hochauflösend gescannt. Wer will, kann das Bild dann bis zum Format A2 ausbelichten."

Kontakt
Roland Neumann
0664/4146203
unbuntmann.com@gmail.com
www.unbuntmann.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen