Gauditag mit TrioAktiv in Natschbach-Loipersbach

Bogenschützen TrioAktiv
33Bilder

Vorbereitung für den 5-Kampf beim diesjährigen Mittelalterfest


Am 9. August 2018 war diesmal Treffpunkt beim Sandoval in Loipersbach. An diesem Tag stand die Vorbereitung für den 5 Kampf beim diesjährigen Mittelalterfest in Natschbach-Loipersbach auf dem Programm und wir konnten 10 Jugendliche begrüßen. 

Rudolf Faustmann aus Neunkirchen, Bogenbauer mit jahrzehntelanger Erfahrung gab einen hochinteressanten Einblick in das fast in Vergessenheit geratene Wissen über den historischen Bogenbau.

Natürlich durften auch handwerkliche Erklärungen über den Bogenbau nicht fehlen. Rudolf Faustmann zeigte den Kindern wie man einen einfachen Bogen schnitzt. Die eifrigen Bastler konnten ihren selbst angefertigten Bogen, sogar mit einem von Rudolf Faustmann gespendeten Pfeil mit nach Hause nehmen. 

Für unsere jungen Bogenschützen hatten wir einige Ziele zu Trainingszwecken im Sandoval aufgebaut. Unter der Anleitung von Markus Scherz, Rudolf Faustmann und dem frisch gekürten, österreichischen Staatsmeister im Instinktiv Bogenschießen Klaus Winkler vom BSC Enzenreith, gelang es jedem Bogenschützen das Bogenschießen zu erlernen und sogar die Technik sichtbar zu verbessern.

Zwischendurch gab es aufgrund des heißesten Tages in diesem Jahr immer wieder Trinkpausen und verschiedene Aufgabenstellungen im Schatten. Diese Pausen wurden auch genutzt um originalgetreue Pfeil - und Lanzenspitzen, sowie nachgebaute Pfeilspitzen von Rudolf Faustmann erklärt zu bekommen.  

Unter der Anleitung von Hansi Schöffauer, Daniela Vakil, Helga Dinhobl und Angelika Reichl bemalten unsere jungen Künstler auch einige Zielscheiben.

Markus Scherz ist der Jarl der Sippe Norðmenn aus Wimpassing.



Er zeigte uns die Ausrüstung eines Wikingers. Markus erklärte den Teilnehmern wie die Wikinger früher als Bauern oder Handwerker lebten und aber auch immer wieder in den Kampf zogen. Die Kinder fanden, dass das von Markus vorgezeigte Schwert, da es so prunkvoll war, nur einem Chef gehören konnte. Natürlich durfte auch jeder das Schwert, sowie den Schild selbst einmal tragen.

Ohne tatkräftiger Unterstützung der freiwilligen Helferlein
Rudolf Faustmann, Markus Scherz, Klaus Winkler, Daniela Vakil, Angelika Reichl, Helga Dinhobl und Hansi Schöffauer wären diese beiden Tage nicht durchführbar gewesen.

Wo: Fußballplatz, 2620 Loipersbach auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen