Ternitz
Helmut Traper setzt auf "Digitale Schule"

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Herausfordernde Zeiten verlangen zukunftsorientierte pädagogische Weichenstellungen. Das Ausbildungskonzept der Mittelschule Ternitz soll die Bewältigung der neuen Herausforderungen in der Covid-Zeit garantieren. Digital heißt dabei das Zauberwort.

"Aufgrund unserer Klassengrößen sind wir in der glücklichen Lage, dass alle Hauptgegenstände im Teamteaching unterrichtet werden. Die Lehrer planen gemeinsam ihren Unterricht und sind so flexibel im Fordern besonders begabter Schüler und Fördern jener Schüler, die vermehrt Unterstützung brauchen", berichtet Schuldirektor Helmut Traper.
Die schulautonome Entscheidung, Informatikunterricht bereits ab der 1. Klasse verbindlich anzubieten, erleichtert nun auch den Unterricht in Corona-Zeiten. Egal ob Präsenzunterricht, Schichtbetrieb in Gruppe A und B oder Distance-Learning, der kompetente Umgang mit dem Computer konnte somit bereits in der Schule geübt werden.

Sponsoring hilft Schule

Durch Eigeninitiative mittels Sponsoring einer Firma und durch Leihgeräte des Bundesministeriums konnten 32 Schüler mit Leihlaptops ausgestattet werden. "Bereits im Herbst und nun im Frühjahr hat sich das Lehrerteam der Schule an jeweils vier Nachmittagen speziell mit fachspezifischer Lernsoftware und mit Microsoft Teams fortgebildet", so Traper.

Zusätzliche Förderstunden

Seit 15. März werden zu den bestehenden zwölf Stunden zusätzlich neun Förderstunden in Deutsch, Englisch und Mathematik unterrichtet.

Sommerschule für Aufholbedarf

Von 23. August bis 3. September wird primär für Schüler, die Aufholbedarf in den Unterrichtsgegenständen Deutsch und Mathematik haben, ein Kurs an unserer Schule angeboten. Traper: "Für dieses Lernangebot haben sich bereits ca. 30 Interessierte gemeldet.

Digitale Schule startet 2021/2022

Für das nächste Schuljahr hat sich die Mittelschule Ternitz für den 8 Punkte-Plan "Digitale Schule" des Bundesministeriums angemeldet. Traper: "Diese Aktion sieht vor, dass alle Schüler der 5. und 6. Schulstufe beginnend mit dem Schuljahr 2021/22 mit digitalen Endgeräten ausgestattet werden."

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Das Unternehmen hat sich auf den Verleih und Verkauf von E-Bikes und Rädern spezialisiert.
5

#durchstarter21
Ab auf's Rad! Durchstarter Reinhard Ebenauer aus Poysdorf

"Mein Name ist Reinhard Ebenauer. Ich betreibe gemeinsam mit drei Freunden das radWERK-W4 in Poysdorf. Wir verleihen E-Bikes und organisieren Erlebnisradtouren für Gruppen und Betriebsausflüge durch's Weinviertel," begrüßt uns Reinhard Ebenauer.  POYSDORF. Denn #durchstarter21 mit 21 niederösterreichischen Erfolgsgeschichten führt uns diesmal ins malerische, geschichtsreiche Weinviertel und auf die paradiesischen Radwege der Region. Das Radfahrparadies"Unsere Region ist ein Wander- und...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen