Landwirtschaft als Frequenzbringer für den Tourismus

23Bilder

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Es reicht längst nicht mehr, auf landschaftliche Reize zu verweisen und auf den großen Tourismusansturm zu hoffen. Tourismus erfindet sich immer wieder neu. – Und hält dabei auch Einzug in bäuerliche Betriebe.
So unterhält zum Beispiel Landwirte-Familie Erika und Sepp Kronaus aus St. Corona den Kronaushof – wo Urlaub am Bauernhof angeboten wird. Im Rahmen der "Woche der Landwirtschaft" präsentierte Bauernkammer-Obmann Thomas Handler den Vorzeigebetrieb. Klar, dass im Kronaushof die Tiere bei den Kindern die großen Stars sind. Ungewöhnlich erschwinglich bleibt ein Bauernhof-Urlaub auch. "Zwei Erwachsene und zwei Kinder übernachten um 68 Euro bei uns. Mit Frühstück", erklärt Familie Kronaus.
Der Führung durch den Kronaushof ging noch eine Fahrt mit der WKNÖ-Delegation im Corona Coaster voraus. Unter den Coaster-Begeisterten gesehen: Waltraud Rigler (WKNÖ), Sepp Breiter (WKNÖ) und Gerhard Klambauer von der NÖGKK.

Zum Betrieb

Im Vorzeige-Bauernbetrieb Kronaus ist der August der stärkste Nächtigungsmonat. Erika Kronaus: „Der Großteil der Gäste ist zwischen 25 - 45 Jahre alt und reist mit durchschnittlich zwei Kindern bis zehn Jahre an. Das heißt wir sind definitiv eine Unterkunft für Familien.“
Konkrete Nächtigungszahlen will die Familie nicht nennen: „Wir sind mit der Buchungslage aber zufrieden.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen