Leserpost

Wäre am 4. August nicht der Wasserrohrbruch sondern ein Unfall auf der B17 zwischen Maut- und Hauerkreuzung mit einer radfahrenden Schülerin passiert (gottlob geschah das nicht!), wäre die absurde Aufrechnung Radweg gegen Wasserleitung nie in Gang gekommen.
Und die SPÖ hätte FÜR die Sicherung der Mautkreuzung gestimmt, auch wenn sie vorher immer dagegen gewesen wäre. So war es halt umgekehrt. Aber für diese Anlasspolitik bin ich nicht zu haben!
Selbst beim Rohbruch war die Trinkwasserversorgung permanent gesichert.
In Niederösterreich sind allein im Jahr 2011 über 800 Unfälle mit Radfahrern passiert. Wollen wir solange warten?
Und haben die Bezirksblätter nicht vor einigen Monaten den dortigen Gehsteig als „Schandfleck der Woche“ bezeichnet und mich
gelobt, als ich Abhilfe im Jahr 2014 versprach?
Vizebgm. Martin Fasan,
Neunkirchen

Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.