Verdacht des Amtsmissbrauchs
Personalvertreter erstattet Anzeige gegen Stadtamtsdirektor

Herber Vorwurf gegen Stadtamtsdirektor Robert Wiedner.
2Bilder
  • Herber Vorwurf gegen Stadtamtsdirektor Robert Wiedner.
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Unser Rechtsanwalt sagte, wenn wir davon gehört haben, dann müssen wir handeln", schildert Neunkirchens Personalvertreter Harald Nemeth und bestätigt auf Bezirksblätter-Anfrage, dass die Personalvertretung Anzeige gegen den Neunkirchner Stadtamtsdirektor Robert Wiedner wegen des Verdachts des Amtsmissbrauchs erstattet hat. Nemeth: "Ich war gestern (10. Oktober – Anm. d. Red.) deswegen bei der Polizei."
Was Anlass für diese Anzeige gegeben hat, darüber will Nemeth nicht sprechen, nur dass der Grund dafür bereits vor etwa einer Woche bekannt geworden sei.

Urlaub bis zur Klärung

Der Stadtamtsdirektor ist auch nicht im Amt. "Er ist vom Bürgermeister beurlaubt worden", so Nemeth. ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer legte seinem Stadtamtsdirektor nahe, Urlaubstage zu konsumieren: "Er hat eine Menge Urlaub und Zeitausgleich stehen. Ich habe ihm geraten, einige Tage aufzubrauchen." Ob er in der Causa, die zur Anzeige führte, auch einen Amtsmissbrauch ortet, wollte der ÖVP-Stadtchef nicht kommentieren.

Herber Vorwurf gegen Stadtamtsdirektor Robert Wiedner.
Harald Nemeth (Personalvertretung) erstattete Anzeige.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen