Ärgernis
Steuerzahler muss für wildes Plakatieren aufkommen

2Bilder

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Für einen Unternehmer aus Ternitz läuft derzeit eine sehr eigenwillige (und nicht gerade umweltfreundliche) Werbeaktion. Für den Gewerbetreibenden wurden auf Straßenlaternen und sogar auf einem Holzstoß A4-Werbezettel aufgeklebt. Gerade bei den starken Windböen dieser Tage ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Zettel am Boden und im Grünen landen. Und wer räumt's weg bzw. muss für die Entsorgung aufkommen? Bürgermeister Rupert Dworak (SPÖ) wenig erfreut: "Die Gemeinde und der Steuerzahler."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen