Ternitzerin hat zündende Idee
UPDATE zu Trostpflaster für Christkindlmarkt-Ausfall – virtueller Advent

Kein Geruch von Maroni, Punsch und Glühwein – die Adventmärkte fallen dem Lockdown Nr. 4 zum Opfer.
2Bilder
  • Kein Geruch von Maroni, Punsch und Glühwein – die Adventmärkte fallen dem Lockdown Nr. 4 zum Opfer.
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Viele leben mit facebook und Co ohnehin zum Teil in einer virtuellen Realität. Was liegt also näher, als den 1. virtuellen Weihnachtsmarkt zu etablieren? Larissa Reisenbauer hat's getan. Binnen einer Woche kamen bereits 47 Betriebe zusammen; Tendenz steigend.

Kann ein virtueller Adventmarkt die "physischen" ersetzen?

"Aufgrund des vierten Lockdowns sind das zweite Jahr in Folge alle Weihnachtsmärkte auf Eis gelegt. Großkonzerne wie Amazon profitieren davon, denn eingekauft werden kann wieder nur online. Genau hier liegt das Problem. Zwar besitzen mittlerweile auch viele kleine regionale Betriebe eine Website, doch das Budget für Werbung, damit diese auch in die Köpfe der Menschen kommt und sich dort dann auch verankert, fehlt sehr oft. Hier setzt die Idee des 1. virtuellen Weihnachtsmarktes des Bezirks Neunkirchen an", skizziert die Ternitzerin Larissa Reisenbauer ihre Idee.

Die Ternitzerin Larissa Reisenbauer will für einen Online-Ersatz der Adventmärkte sorgen. Den Punsch muss man allerdings zuhause trinken.
  • Die Ternitzerin Larissa Reisenbauer will für einen Online-Ersatz der Adventmärkte sorgen. Den Punsch muss man allerdings zuhause trinken.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

Gemeinsame Präsenz auf einer Plattform

Und so soll's funktionieren: online werden die Betriebe auf einer Seite aufgelistet und man wird auf die jeweiligen Unternehmensseiten weitergeleitet. Reisenbauer: "Der Vorteil: da die Unternehmen sich gemeinsam präsentieren ist die Reichweite eine weitaus höhere, als wenn sich jeder einzeln versucht im Werbeurwald zu positionieren."

Vorteile für virtuelle Adventmarktbummler

Beim virtuellen Rundgang erfährt der Adventmarktbummler, wo man was in Lockdown-Zeiten bekommt. "Geschenke mit Sinn, Deko-Artikel, welche Betriebe bieten Click & Collect usw", so Reisenbauer.

Weihnachtlicher Blog

Außerdem sollen in einem weihnachtlichen Blog Rezepte sowie weihnachtliche Spiele für die ganze Familie und dergleichen zu finden sein.

Sponsoren gesucht

Um die Seite in der gesamten Region auch bekannt zu machen werden Sponsoren gesucht, die für die Werbekosten aufkommen. Jeder Sponsor erhält als Dankeschön ein weihnachtliches Überraschungsgeschenk.
Kontakt: 0676/902 22 25, E-Mail: larissa.reisenbauer@textplanery.com

Kein Geruch von Maroni, Punsch und Glühwein – die Adventmärkte fallen dem Lockdown Nr. 4 zum Opfer.
Die Ternitzerin Larissa Reisenbauer will für einen Online-Ersatz der Adventmärkte sorgen. Den Punsch muss man allerdings zuhause trinken.
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen