Bezirkspolizeikommando bestätigt
"Unsere Männer in Schwarz holten den Terroristen"

Johann Neumüller, Bezirkspolizeikommandant
2Bilder

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Ein Mann aus dem Bezirk Neunkirchen, ersten Angaben zufolge aus Syrien stammend, steht im Verdacht als internationaler Terrorist tätig gewesen zu sein.
Das Landesgericht Wr. Neustadt bestätigte eine diesbezügliche Recherche der Tageszeitung "Heute" (die BB berichteten). Die Terroraktivitäten auffliegen ließ ausgerechnet die Freundin des Verdächtigen.

Mehr dazu hier

Inzwischen werden immer mehr Details bekannt. So steht inzwischen fest, dass der Verdächtige im Raum Schwarzau am Steinfeld lebte. – Unweit einer hiesigen Pizzeria. Schwarzaus Bürgermeister Günter Wolf, selbst Oberst bei der Justiz: "Ich weiß nur, dass die Cobra mit zwei Bussen da war. Etwas mehr Information wäre wünschenswert."
Bezirkspolizeikommandant Oberstleutnant Johann Neumüller erklärte im Bezirksblätter-Gespräch zu dem Fall: "Die Festnahme erfolgte im Zusammenwirken mit der Cobra im Stadtgebiet von Neunkirchen. Unsere Männer in Schwarz holten den Terroristen." Gegenwehr habe es keine gegeben.

Johann Neumüller, Bezirkspolizeikommandant
Günter Wolf, Bürgermeister in Schwarzau am Steinfeld.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen