Hirschwang an der Rax
Waldbrand am Mittagstein +++ Riesenangst vor Funkenflug zur Rax +++ Blackhawks löschen weiter

29Bilder

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Seit 25. Oktober stehen Hundertschaften der Feuerwehr, die Bergrettung Reichenau/Rax, die Forstverwaltung der Stadt Wien und die Polizei im Brandeinsatz.  Mehr dazu erfährst du hier. Der Waldbrand am Mittagstein, gegenüber der Rax, gilt als der größte, den Österreich je erlebt hat. Am 27. Oktober informierten Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner, Landeshauptmannstellvertreter Stephan Pernkopf und  Andreas Januskovecz von der Stadt Wien über die brisante Lage.

"300 Einsatzkräfte sind momentan unter gefährlichsten Bedingungen im Einsatz", berichtet LH-Vize Stephan Pernkopf. Bisher wurden im Zuge des Einsatzes ein Mitarbeiter der Forstdirektion und ein Feuerwehrmann verletzt. In Lebensgefahr befinden sie sich zum Glück nicht.

Profis für Waldbrände vor Ort

Die Blackhawks fliegen ununterbrochen Löscheinsätze. Pro Flug werden 3.000 Liter Wasser über dem Brandherd abgeworfen. Die Feuerwehrmänner wechseln einander nach bis zu zwölf Stunden ab. Landesfeuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner: "Wir haben hier sehr viele Waldbrandbekämpfer, die wir extra dafür ausbilden haben lassen, zur Unterstützung im Einsatz. Es ist natürlich für uns sehr gefährlich; auch durch die Erwärmung des Kalkgesteins kommt es immer wieder zu Abplatzungen und Felsstürzen."
Als problematisch erachten Farafellner & Co die Meteorologie; Wind könnte zum Beispiel für Funkenflug sorgen und das Feuer auf die Rax hinübertragen. Andreas Januskovecz von der Stadt Wien: "Wie schaut die nächste Situation aus? Wir haben ein Überschlagen des Waldbrandes über die B27 Richtung Rax zu verhindern."

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen