Zeugenhinweis überführte Einbrecher-Quartett

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Bedienstete der Kriminaldienstgruppe Neunkirchen forschten mit Hilfe eines Zeugenhinweises vier Männer im Alter von 17, 19 und 18 Jahren aus. Das Quartett soll zwischen Juni und 9. Oktober dieses Jahres  25 Einbruchsdiebstähle verübt haben.

Bevorzugtes Ziel: Schulen und Gastro-Betriebe

"Zu den Tatorten zählen Schulen in Reichenau, Gloggnitz, Ternitz und Neunkirchen, Gastronomiebetriebe in Reichenau, Gloggnitz, Ternitz und Neunkirchen sowie soziale Einrichtungen in Neunkirchen", heißt es aus der Landespolizeidirektion.
Die bevorzugte Beute waren Bargeld, Mobiltelefone, Laptops, Tabletts sowie alkoholfreie Getränke und Süßigkeiten. Schadenssumme der Beute: rund 14.500 Euro. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.
Bei Hausdurchsuchungen wurden zahlreiche Gegenstände sichergestellt, die den Tatorten zugeordnet werden konnten. Alle Beschuldigten zeigten sich umfassend geständig und wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen