MiR und Czernin prügeln einander mit Flugblättern

3Bilder

"Dass die Baulücke im Herzen Reichenaus bald Vergangenheit sein und dass dort ein Einkaufszentrum entstehen soll, stört kaum einen Reichenauer", so Herbert Weinzettl, Gemeinderat der Liste "Menschen in Reichenau".
"Dass dafür aber mehr als 1.000 m² des historischen Kurparks für Parkplätze geopfert werden sollen, versteht in Reichenau niemand", ist Weinzettl überzeugt und ruft zur regen Beteiligung an seinem "Initiativantrag" auf.
„Es ist unglaublich wie weit sich die Gemeindepolitik von dem was die Reichenauer denken und wollen entfernt hat“, meint ein Initiator des Initiativantrages, Herr Baumeister Harald Gruber.
Weinzettl: "Tatsächlich wurde in der jüngsten Gemeinderatssitzung dem Wunsch zahlreicher Bürger, die Angelegenheit „Vermietung des Kurparks“ ernsthaft zu diskutieren und sinnvolle Alternativen zu suchen – zum Beispiel das angrenzende, stillgelegte Postgebäude einzubinden - nicht entsprochen."
Der Gemeinderat muss sich nach Weinzettls Rechtsempfinden mit diesem Antrag ernsthaft auseinandersetzten.

Die Initiatoren des Initiativantrages:
Baumeister Ing. Harald Gruber e.h.
w. Hofrat Dr. Herbert Salaun e.h.
Gemeinderat Herbert Weinzettl e.h.

Einkaufszentrum-Planer ist stinksauer auf Politiker

„Verhinderungspolitiker Verschwörungstheoretiker aus der untersten Schublade“ schimpft Hubert Czernin den MiR-Gemeinderat Herbert Weinzettl.
Der Bürgerlisten-Mandatar sprach das Thema Fluchtweg in den Kurpark an, wofür ein Teil der Grünoase daran glauben müsse. Anstelle eines Fluchtturms aus Metall spricht Czernin von „einer Brücke aus dem ersten Obergeschoss in den Park im Stile alter historischer Reichenauer Brücken“.

Viele Versprechen für Kurpark

Auch für eine zusätzliche Bepflanzung des Parks möchte der Wahlreichenauer Czernin sorgen: „Weiters wollen wir uns in diesem Zuge Gedanken machen mit welchen Aktivitäten und Investitionen man die Attraktivität des Kurparks steigern kann und touristische Neuimpulse setzen könnte.“ Wenn da nicht Weinzettl und seine Plakatkampagne wäre. Unternehmer Czernin: „Ein Verhindern und Blockieren von Neuinvestitionen und Abschrecken von Investoren in Reichenau hat System. Wir werden uns mit allen uns gebotenen Mitteln gegen den Leistung=0 Politiker Herbert Weinzettel und seine Aktivitäten zu Wehr setzen.“

Die Kurpark-Flächen:
– 35 Quadramteter für die Brücke, die als Gastrofläche gestaltet wird.
– 50 m² für den Tourismus- und Informationspavillion
– Entlang der Friedrich-Zach-Gasse sind 5 Pkw-Plätze zusätzlich vorgesehen. Insgesamt 60 m². Macht in Summe 145 m².
– Der Verbauung steht eine Neubepflanzung im dreifachen Ausmaß gegenüber.

Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



6 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.