Ternitz
SPÖ kritisiert: " ÖVP, FPÖ und NEOS stimmen wichtiges Weiterbildungsprojekt nieder"

BEZIRK NEUNKIRCHEN (unger). Mit den Stimmen der angeblichen Wirtschaftsparteien ÖVP und NEOS sowie der FPÖ wurde ein zukunftsträchtiges Projekt der Stadtgemeinde Ternitz niedergestimmt.

Traum von Maschinenbau und Konstruktionslehre

Mit dem von LA Christian Samwald eingebrachten Resolutionsantrag sollte eine klaffende Lücke im österreichischen Bildungssystem geschlossen werden. Die Etablierung eines postsekundären und später darauf aufbauenden tertiären Bildungsangebotes mit dem Schwerpunkt Maschinenbau und Konstruktionslehre hätte die Unternehmensstandorte in der Region Schwarzatal gesichert und bewährten Facharbeitern eine Aufqualifizierung für ihr berufliches Weiterkommen im Betrieb bis hin zur Erlangung einer Studienberechtigung auf einer Hochschule ermöglicht.

Drei gegen Rot

Zahlreiche Betriebe in der Region Schwarzatal haben bereits großes Interesse an diesem Lehrgang bekundet. Jedoch wurde dieser Resolutionsantrag mit Stimmen von ÖVP, FPÖ und NEOS abgelehnt. "Völlig unverständlich!", wie LA und Vizebürgermeister der Stadtgemeinde Ternitz, Christian Samwald, meint: "Obwohl dieses Bildungsangebot zu 100 Prozent der Stoßrichtung der unlängst medial präsentierten Hochschulstrategie des Landes Niederösterreich entspricht, wurde dieser Antrag aufgrund parteipolitischer Interessen abgelehnt und gegen das Wohl von Studierenden und Unternehmern entschieden! ÖVP, FPÖ und NEOS schaden mit ihrer Ablehnung dem Bezirk Neunkirchen und dem gesamten Industrieviertel." Auch der Bürgermeister der Stadtgemeinde Ternitz, Rupert Dworak, zeigt sich sehr enttäuscht: "In Bezug auf meine Heimatstadt Ternitz ist offensichtlich auf ÖVP, FPÖ und NEOS kein Verlass! Anstatt an einem Strang zu ziehen und für Stadt und Region etwas weiterzubringen, wird hier zum Schaden von Industrie und Arbeitnehmern ein höchst entbehrliches politisches Spiel gespielt. Hierfür fehlt mir jegliches Verständnis."

Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen