Sylvia Kögler rote Vorzugsstimmenkönigin – aber kein Sitz im Nationalrat

Sylvia Kögler bekam die meisten Vorzugsstimmen im Regionalwahlkreis.
  • Sylvia Kögler bekam die meisten Vorzugsstimmen im Regionalwahlkreis.
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Ergebnisse der Vorzugsstimmen-Auszählung sind da. Und bei der SPÖ steht im Bezirk Neunkirchen unangefochten Sylvia Kögler aus Grafenbach an der Spitze. Die Nationalratskandidatin bekam 2.947 Vorzugsstimmen. Zum Vergleich: der vor ihr gelistete Peter Wittmann bekam im Bezirk Neunkirchen gerade einmal 454. NR-Kandidatin Nicole Haberler reiht sich mit 163 Vorzugsstimmen an 3. Stelle der SPÖ-Kandidaten im Bezirk ein.
Obwohl Kögler bei den Vorzugsstimmen gut abschnitt, gibt's für sie keinen Nationalratssitz: "Da wir in Niederösterreich ein Mandat verlieren", so die Grafenbacher Bürgermeisterin.

Mehr Beiträge zur Nationalratswahl 2017 in Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen