Rang 5 beim Grand Prix in Tunis für Michaela Polleres

BEZIRK NEUNKIRCHEN (klaus alber). Obwohl Michi Polleres mit einer starken Verkühlung zum ersten Grand Prix des Jahres 2018 nach Tunesien angereist war, gab die Athletin des JC Wimpassing Sparkasse alles, und konnte sich so für den Kampf um die Bronzemedaille in der Klasse bis 70 kg qualifizieren. Nach einem Freilos in der ersten Runde folgte ein vorzeitiger Sieg durch eine Aushebetechnik gegen die groß gewachsene Schweizerin Alina Lengweiler. Auch im Viertelfinalkampf triumphierte Polleres. Im Halbfinale gegen Roxane Taymans aus Belgien allerdings unterlag sie am Ende durch Punkte. Im Kampf um Platz 3 gegen die Britin Gemma Howell verlor die, durch die Krankheit geschwächte Sportlerin das  Match. Dennoch stimmt die Marschrichtung, freut sich Trainer Adi Zeltner. Derzeit liegt Michi Polleres auf Rang 22 der aktuellen IJF Weltrangliste.
Nach einer Woche Pause geht es bereits wieder zum Trainingslager nach Japan für den weiteren Aufbau in dieser Saison.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen