E-Haus schreibt als einziger Stadtbetrieb ein Minus

Finanzstadtrat Peter Teix studierte die Fortschritte in der Budgetsanierung.
  • Finanzstadtrat Peter Teix studierte die Fortschritte in der Budgetsanierung.
  • Foto: Foto: Kohn/Stadtgemeinde
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

Der Rechnungsabschluss 2011 der Be-zirkshauptstadt liegt vor. Obwohl er einen Abgang von 2,232 Mio. € ausweist, ist Finanzstadtrat Peter Teix froh darüber: „Denn geplant war ein Abgang von 2,751 Mio. € – ohne Vorjahre. Dies bedeutet eine Reduzierung von 18,9%.“
Das alte Lied: Den Defizitposten bei den stadteigenen Betrieben bildet in gewohnter Weise das Elektrohaus mit 21.588,44 €. Teix sieht‘s positiv: „Der Verlust betrug 2010 noch 226.870 €.“ Als Grund für den Abgang nennt der Finanzstadtrat die hohen Fixkosten. „Die Auslastung war wirklich sehr gut und eine weitere Verbesserung könnte durch eine Ausgliederung der Betriebe erreicht werden“, schildert der Finanzstadtrat.

Zur Sache
Die teuersten Posten:
Stadtpolizei793.531,59 €
Sport584.919,72 €
Bücherei157.747,43 €
Musikschule274.726,75 €
Krankenhaus1,070.191,70 €

Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.