Kirchen-Projekt
Fleißige Hände in St. Lorenzen gesucht

Baubesprechung vor Ort mit den Vertretern der Bauorganisation aus der Pfarre und den Verantwortlichen Baumanagern des Stiftes, der Diözese und des Denkmalamtes, sowie den Restauratoren.
  • Baubesprechung vor Ort mit den Vertretern der Bauorganisation aus der Pfarre und den Verantwortlichen Baumanagern des Stiftes, der Diözese und des Denkmalamtes, sowie den Restauratoren.
  • Foto: Franz Fidler
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. "Lange Tradition hat in der Pfarre St. Lorenzen das Kirchweihfest", schildert der Ternitzer ÖVP-Gemeinderat und Raglitzer Franz Fidler: "Am Sonntag 11. August lädt die Pfarre um 10 Uhr zu einem feierlichen Hochamt, gestaltet vom Singkreis St. Lorenzen unter der Leitung von Gottfried Ullreich  mit zeitgenössichen Liedern aus der italienischen und internationalen Liturgie." Zelebriert wird dieser Gottesdienst von Pfarrer Pater Markus Stark und dem Festprediger Prof. Dr. Bernhard Vosicky, Subprior des Stiftes Heiligenkreuz und Professor für Liturgiewissenschaften.
Im historischen Ambiente des Pfarrhofes - Stadel und Grünfläche - spielt die Trachtenkapelle Flatz zum Frühschoppen auf und Gaumenfeuden warten auf die Besucher - genauso die traditionelle Hupfburg für die Kinder.
 

Außenfassade wird saniert

"Ein großes Projekt startet unmittelbar nach dem Kirtag: der erste Teil der Renovierung, im Außenfassadenbereich der Kirche", sieht Pfarrer P. Markus Stark optimistisch in die Zukunft und lädt besonders herzlich zum Startfest für dieses Projekt.

mehr dazu hier

Fidler: "Ab dem 12. August wird mit dem Gerüstaufbau und mit dem 19. August für zwei Wochen wird auf etwa einem Drittel der Fassade der alte Verputz abgeschlagen und weggebracht." Fleißige Hände zum Wegbringen des Schuttes sind willkommen. Rund drei Jahre soll die Sanierung dauern. Die geschätzten Gesamtkosten belaufen sich auf rund eine halbe Million Euro. Anteil der Pfarre: ca. 150.000 Euro.

naeherdran_aktuell

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.