Swietelsky bringt Neunkirchen bis zu 90 Jobs

Eröffnung des Tübbingwerks von Swietelsky vom 22. November in Neunkirchen: Johann Keil (Geschäftsführer Swietelsky Tunnelbau), Baudirektor Ing. Franz Krenn, DI Georg Putz (Bauleitung Swietelsky Tunnelbau), Ing. Wolfgang Pacher (Projektleitung Swietelsky Tunnelbau), KommR DI Karl Weidlinger (Geschäftsführer Swietelsky BaugesmbH) und Bürgermeister Herbert Osterbauer (v.l.).
  • Eröffnung des Tübbingwerks von Swietelsky vom 22. November in Neunkirchen: Johann Keil (Geschäftsführer Swietelsky Tunnelbau), Baudirektor Ing. Franz Krenn, DI Georg Putz (Bauleitung Swietelsky Tunnelbau), Ing. Wolfgang Pacher (Projektleitung Swietelsky Tunnelbau), KommR DI Karl Weidlinger (Geschäftsführer Swietelsky BaugesmbH) und Bürgermeister Herbert Osterbauer (v.l.).
  • Foto: Susanne Kohn/Stadtgemeinde Neunkirchen
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Rund fünf Millionen Euro investierte das Unternehmen Swietelsky in das Tübbingwerk in Neunkirchen, gegenüber der Firma Alu Blecha. Hier werden wichtige Teile für die Tunnelwände des Semmeringbasistunnels gefertigt. Acht Tübbinge werden pro Tunnelwandsegment benötigt. "Rund 150.000 Kubikmeter Beton werden für diese Teile in den nächsten Jahren in Neunkirchen verarbeitet", weiß man im Rathaus Neunkirchen. Insgesamt sollen in den kommenden Jahren 50.000 Tübbinge produziert werden. ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer: "Das Werk bringt wichtige Arbeitsplätze wichtig für Stadt."
Einen kleinen Haken gibt's leider: der Transport der Tübbinge kann nicht per Bahn von statten gehen, sondern erfolgt über Lkw. "Weil die Teile in den Fröschnitzgraben müssen und da kommt man mit dem Gleis nicht hin", weiß Osterbauer.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen