30.08.2016, 19:25 Uhr

Vier Top-Veranstaltungen im Kurhaus Semmering

Lukas Resetarits

(Red.).- Fotos: Veranstalter

Lukas Resetarits - 1.09.16 I 19.30 Uhr - Kurhaus Semmering

Den Wiener Schmäh als mehr oder weniger charmante Hinterfotzigkeit zu bezeichnen wäre zu einfach. Die Doppelbödigkeit im Dialog und in der Interaktion macht ihn erst aus. In seinem 25. Programm befasst sich Lukas Resetarits mit den vielfältigen Bedeutungen und Ausformungen des Phänomens - vom Schmähführen bis zur schmähfreien Schmähung. Der Protagonist sieht im Schmäh eine Sprach- und Denkhaltung, eine Lebensphilosophie und Weltsicht. Geschichten spannend zu erzählen, das Schmähführen, also das Abhandeln von Inhalten bis zum Absurden ist nach wie vor eine der Stärken des "Alten." Das Lachen über sich selbst (und dann über die anderen) gehört untrennbar dazu. Und das wird nicht zu kurz kommen. Versprochen! Ohne Schmäh!!

Miguel Herz-Kestranek - 02. 09.16 I 19.30 Uhr - Kurhaus Semmering

Die Frau Pollak, oder wie mein Vater jüdische Witze erzählte....
Kein einfaches Witzebuch ist es, aus dem der Schauspieler und Autor Gustostückerln serviert, sondern eine Spurensuche im Gestern, eine heitere Elegie auf versunkene Welten und dabei sehr persönlich geschrieben mit Humor und leiser Wehmut. Die Mischung aus Familienhistorie, Vergessenem und Bekanntem aus der Schatzkiste jüdischen Humors, wie die Anekdoten über die legendäre Frau Pollak, dazu Geschichten von Schlemihlen und Schnorrern, von Weisen und Wunderrabbis weckt Sehnsucht nach einer verlorenen Zeit, beschert ein leichtes, offenes Herz und die Erkenntnis, wie nahe einander Lachen und Weinen sein können.

Wiener Comedian Harmonists - 03.09.16 I 19.30 - Kurhaus Semmering


Ein bisschen Leichtsinn kann nicht schaden
Mit ihrem brandneuen Programm Ein bisschen Leichtsinn kann nicht schaden treffen die Wiener Comedian Harmonists genau den swingenden, lässigen und doch künstlerisch ausgefeilten Ton, durch den sie ihr Publikum mit Schlagern voller Lebensfreude, mit wehmütigen Liedern ohne falschem Pathos, mit Humor und einer gehörigen Portion Selbstironie in die berühmten Berliner Varietés der Zwischenkriegszeit entführen. Die gesangstechnisch und musikalisch anspruchsvollen Arrangements werden von den sechs Herren dabei in Originalfassung vorgetragen, was Ihnen aufgrund einer Erlaubnis der Erben des vom Naziregime verfolgten Originalensembles erfreulicher Weise ermöglicht wurde. Den absurd witzigen Texten der Lieder verleihen die fünf Mitglieder des Wiener Staatsopernchores und ihr Pianist aber doch noch jene kleine Portion Wiener Charme, die ihre Aufführungen so speziell und zu einer anspruchsvollen Unterhaltung mit Herz werden lassen.

Maria Bill - 04. 09.16 I 18.00 Uhr - Kurhaus Semmmering
Künstlergespräch - 04.09.16 I 13.30 Uhr - Grandhotel Panhans

Maria Bill singt Edith Piaf
Ihr Name ist Legende: Edith Piaf, eine Frau, die auf der permanenten Suche nach Liebe und Anerkennung geradezu verschwenderisch lebte. Mit ihren Chansons und ihrer unverkennbaren Stimme voller Emotionen, stieg sie von der Straßensängerin zum Weltstar auf. Maria Bill lässt La Môme Piaf nach ihrem überwältigenden Erfolg im Vorjahr nun schon zum zweiten Mal im Kurhaus Semmering auferstehen und trägt die Geschichte dieser kleinen, großen Frau ins Heute. Die legendären Chansons spannen den Bogen über ein Leben, dessen Triumphe und Katastrophen einander fatalerweise bedingten. "Milord", "Mon Dieu", "La vie en rose" und "Non, je ne regrette rien". Maria Bill als Edith Piaf: Faszinierend, berührend, aufregend und immer authentisch. Denn die Bill ist die Bill- und als Piaf ist sie Weltklasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.