14.07.2016, 12:32 Uhr

100 Besucher beim Sommertheater in Hochegg

KD Dipl. KH-Bw. Ferdinand Zecha, ÄD und Abteilungsvorstand der Neurologie Prim. Univ.Prof. Dr. Peter Schnider, PD Christa Grosz, MBA, Prof. Dr. Roland Girtler, Initiatorin des 1. Sommertheaters Dr. Erika Sieder, Landtagsabgeordneter Hermann Hauer. (Foto: Landesklinikum Hochegg)

1.900 Euro kamen für Dystoniegesellschaft zusammen.

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Im Innenhof Ost des Landesklinikums Hochegg fand das 13. Sommertheater statt. Rund 100 Besucher genossen ein buntes Programm.
Schwerpunkt war die klassische Musik eines Ensembles aus Wien und Baden. Es wurden 20 verschiedene, abwechslungsreiche Stücke dargeboten. Den 2. Teil bestritt Prof. Dr. Roland Girtler (am Institut für Soziologie der Universität Wien tätig und Autor zahlreicher Sachbücher) der zu den Themen „Landärzte, Landtierärzte und die feinen Leute“ seine Erfahrungen bzw. Studienergebnisse zum Besten gab.
„Durch den Verkauf von Speisen und Getränken haben wir eine doch recht beträchtliche Summe erwirtschaften können. Der Erlös von 1.900 Euro geht heuer an die österreichische Dystoniegesellschaft, erzählt Dipl. KH-Bw. Ferdinand Zecha, Kaufmännischer Direktor des Landesklinikums Hochegg.
„In diesem Sinne freuen wir uns natürlich, dass wir mit der Veranstaltung und der Hilfe unserer Besucherinnen und Besucher die Selbsthilfegruppe unterstützen können. Im nächsten Jahr wird es sicher wieder ein Sommertheater geben“, schließt Pflegedirektorin Christa Grosz, MBA.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.